MyMz
Anzeige

Trauer um den Volksmusikanten Erich Koller

Den Oberpfälzer Volksliedkreis Schwandorf erreichte die traurige Nachricht, dass Erich Koller, Sänger und Musiker des Koller-Duos aus Roding, am vergangenen Donnerstag gestorben ist.
Jakob Moro

Erich Koller, wie ihn viele kannten Foto: Jakob Moro
Erich Koller, wie ihn viele kannten Foto: Jakob Moro

Roding.Als begeisterte Liebhaber der echten bayerischen Volksmusik war das „spätberufene“ Gesangsduo weit über die heimatlichen Grenzen hinaus bekannt. Erst mit 57 Jahren erlernte Erich Koller das Gitarrespielen und zum 70. ließ er sich ein Akkordeon schenken. Beides übte er mit Leidenschaft und Ausdauer. Dabei entstand beim täglichen Musizieren mit seiner Ehefrau Marianne allmählich das Koller-Duo, das mit seinen vielfältigen Einsätzen bei Volksmusikveranstaltungen, Hochzeiten, Beerdigungen, Adventsfeiern und besonders bei den Mariensingen in der Wallfahrtskirche Heilbrünnl bei Roding bekannt war. Sehr beliebt und gerne besucht waren auch die bis zu seiner schweren Krankheit organisierten „Offenen Singen“. Wiederholt erfreuten Marianne und Erich Koller u.a. in Oberviechtach bei verschiedenen Veranstaltungen ihre Besucher. Die Barfußkinder in Afrika, betreut von Schwester Gloriosa von den Missionsdominikanerinnen vom Kloster Strahlfeld, lagen dem Duo besonders am Herzen. Der Erlös aus sämtlichen musikalischen Veranstaltungen kam ihnen zugute. Der Schwandorfer Oberpfälzer Volksliedkreis verliert mit dem Koller-Duo eine seiner aktivsten Gruppen, die ihm seit seiner Neuorganisation 2013 angehörte. Um den 77-jährigen ehemaligen Brauer, Mälzer und Zahntechniker trauert seine Ehefrau Marianne mit den beiden Töchtern und vier Enkelkindern. Aus gegebenem Anlass wird zu einem späteren Zeitpunkt eine musikalische Andacht zum Gedenken an den Verstorbenen veranstaltet. In alter Tradition wird auch der Erlös daraus den Barfußkindern gespendet. (rjm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht