MyMz
Anzeige

Schule

Trommeln vor dem Ferienstart

Beim Sommerfest der Chamer Grundschule gab’s Musik, Spiel und Spaß für die Kinder und ihre Eltern.

  • Die Ganztagsschüler trommelten mit Sigi Lee Nachreiner. Fotos: Sabine Lankes
  • An vielen Mitmach-Stationen hatten die Kinder ihre Spaß.

Cham.„Unsere Schule ist bunt“ – so lautete das diesjährige Motto beim Sommerfest der Chamer Grundschule. Zahlreiche Schulkinder waren am Freitag mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern gekommen, um das Schuljahr mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen.

Schulleiter Josef Messerer freute sich über die vielen Gäste. Kurz blickte er auf das vergangene Schuljahr zurück und kam zu dem Ergebnis, dass seit letztem Herbst viel passiert sei: Alle Buben und Mädchen haben viel Neues gelernt, und jeder Einzelne habe sich weiterentwickelt.

Dieses Schuljahr sei die Chamer Grundschule durch das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München evaluiert worden und man habe sich sehr über den positiven Abschlussbericht gefreut. Messerer bedankte sich bei seinen Kollegen, allen Eltern und den Schülern, welche zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. Ein weiterer Dank ging an den Förderverein, der im letzten Jahr wieder verschiedene Aktionen finanziell unterstützt hat, ebenso wie an den Elternbeirat für die tatkräftige Mithilfe bei der Organisation des Sommerfestes.

Anschließend startete das „farbenfrohe“ Programm auf dem roten Platz. Zunächst erläuterten einige Schüler kurz, warum die Chamer Grundschule bunt und mannigfaltig ist: Es gibt verschiedene Kinder, Jungen, Mädchen, von denen keiner gleich ist, es gibt bunte Kunstwerke, abwechslungsreiche und fröhliche Musik, Lehrer, die alle unterschiedlich sind und mit verschiedenen Methoden unterrichten, das Lernen ist für jeden anders.

Musikalisch ging es in der folgenden Stunde hoch her. Die Ganztagsschüler von Musikurgestein Sigi Lee Nachreiner zeigten, was sie in den letzten Monaten auf ihren verschiedenen Trommeln und an der Gitarre so gelernt haben. Der umgedichtete Klassiker „We will rock you“ von Queen ebenso wie das selbst erfundene und rhythmisch gestaltete Lied „Es ist vorbei“ der Klasse 4a regten die Gäste zum Mitwippen und Klatschen an. Auch der „Lollipop-Tanz“ der ersten Klassen unter Leitung von Claudia Ebert brachte Action und Bewegung auf den roten Platz. Farbenfroh ging es zu in dem von allen Schülern präsentierten Lied „Alle Kinder lieben Farben“, wobei die Buben und Mädchen jahrgangsweise in grüner, roter, blauer und gelber Kleidung in Erscheinung traten. Den Abschluss des Bühnenprogramms bildete der Song „Schule ist bunt“.

Schnell füllte sich der vom Elternbeirat in einen gemütlichen Freisitz verwandelte Pausenhof und die Stationen der einzelnen Klassen wurden eröffnet. Während es sich die Großen bei Kaffee, Kuchen oder Gegrilltem gemütlich machten, amüsierten sich die Kinder auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude an den vielen bunten und abwechslungsreichen Spiel- und Mitmachstationen. So konnten sie beim Murmelspiel, bei verschiedenen Wurfspielen, beim Armbrustschießen oder beim Foot Twister ihr Geschick unter Beweis stellen.

Viel Spaß hatten die Kinder auch beim Süßigkeitenessen mit Stäbchen, beim Bemalen von Steinen oder auch beim Lehrerraten: Eine dritte Klasse hatte Leinwände mit den Konterfeis der Lehrer bemalt, und es war gar nicht so einfach, herauszufinden, welcher Lehrer welchem Bild zugeordnet werden kann.

Verpflegung. Die Großen machten es sich bei Kaffee, Kuchen oder Gegrilltem gemütlich machten,

Spielen: Die Kinder amüsierten sich auf dem gesamten Schulgelände an den vielen Spiel- und Mitmachstationen.

Flohmarkt: Auf dem Flohmarkt fanden so manches Buch oder Spiel einen neuen Besitzer.

Randprogramm

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht