MyMz
Anzeige

Unfall

Trosterau: 21-Jähriger stirbt bei Unfall

Im Landkreis Cham prallt ein Auto gegen einen Baum. Zwei 21-Jährige sitzen im Fahrzeug. Einer stirbt.
Von Stefan Weber

Der 21-jährige Beifahrer starb nach einem Unfall auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ränkam und Dalking, der Fahrer wurde mittelschwer verletzt.
Der 21-jährige Beifahrer starb nach einem Unfall auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ränkam und Dalking, der Fahrer wurde mittelschwer verletzt.

Weiding.Tödlicher Unfall am letzten Tag des Jahres: Gegen 2.12 Uhr wurden die Polizei aus Cham sowie die Feuerwehren aus Furth im Wald, Dalking, Weiding und Ränkam zu einem Einsatz auf der Gemeindeverbindungs-Straße zwischen Ränkam und Dalking in einem Waldstück bei Trosterau alarmiert. Die Insassen eines vorbeifahrenden Autos hatten das Wrack eines Opel Corsa gesehen, das gegen einen Baum geprallt und neben der Fahrbahn stehen geblieben war.

Zwei Insassen aus dem Landkreis

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der Wagen mit zwei 21-jährigen Männern besetzt war, die beide aus dem Landkreis Cham stammen. Während der Fahrer des Fahrzeuges mit mittelschweren Verletzungen nach der Erstversorgung durch die Helfer des Rettungsdienstes und des Notarztes in ein Krankenhaus verlegt werden konnte, starb der Beifahrer des Wagens noch an der Unfallstelle.

Wie die zuständigen Beamten der Polizeiinspektion Cham vor Ort erklärten, war über die Unfallursache zunächst nichts bekannt. Auch der genaue Unfallzeitpunkt war zunächst noch unklar. Nach ersten Ermittlungen erscheine es aber so, dass außer dem Unfall-Fahrzeug kein weiteres an dem Unglück beteiligt gewesen war. Aufgrund Alkoholeinflusses beim Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt, wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt, und der Führerschein sichergestellt.

Gutachter hinzugezogen

Um die genaue Unfall-Ursache klären zu können, wurde ein Gutachter hinzugezogen. Bis der an der Unfallstelle eintraf und alle Untersuchungen zur Klärung des Unfallhergangs abgeschlossen waren, blieb die Unfallstelle bis 5.30 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt. Die Feuerwehren regelten den Verkehr an der Unfallstelle und leuchteten diese auch aus.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht