MyMz
Anzeige

Blaibach

TSV Blaibach

Auf eine wieder einmal erfolgreiche Saison konnte Abteilungsleiter Josef Höpfl bei der

Elena Winter, Franz Eckl und Josef Höpfl standen 100, 200 und 300 Mal für den TSV an der Platte Foto: kfm
Elena Winter, Franz Eckl und Josef Höpfl standen 100, 200 und 300 Mal für den TSV an der Platte Foto: kfm

Blaibach.Abschlussfeier der Tischtennisabteilung zurückblicken. Unter den sechs Mannschaften, die für den TSV Blaibach an den Start gingen, ragte das Damenteam heraus. In der 3. Bezirksliga konnte keine der sieben gegnerischen Mannschaften aus Vereinen der nördlichen Oberpfalz den Blaibacher Damen Paroli bieten. Evi Winter, Emily Drexler, Patricia Biegerl, Elena Winter und Katrin Lehneis sicherten sich ungeschlagen den Aufstieg in die zweite Bezirksliga. Ähnlich erfolgreich agierten die Mädchen, die in der Oberpfalzliga starteten und damit die höchstklassigste Mannschaft des TSV stellten. Dort boten Emily Drexler, Emmi Bielmeier und Linda Nazet eine herausragende Leistung und mussten sich nur im Hinspiel dem Meister FC Chamerau geschlagen geben. Obwohl sich das Team für diese Niederlage im Rückspiel revanchieren konnte, musste man sich am Ende mit einem tollen zweiten Platz begnügen.

Die Jungen stellten das dritte Team, das der TSV auf Bezirksebene ins Rennen schicken konnte. Auch hier platzierten sich die Blaibacher mit Rang drei. Auch die zweite Herrenmannschaft, die in der 4. Kreisliga unter 10 Mannschaften Platz zwei erreichte, kann mit der Saison vollauf zufrieden sein. Dies lag auch an der überragenden 18 : 2 Bilanz von Peter Oberberger. Im Mittelfeld der 1. Kreisliga landete die erste Herrenmannschaft, die als Bezirksligaabsteiger etwas mehr erwartet hatte. Insgesamt konnte sich Josef Höpfl mit der Saison vor allem dank der drei Bezirksligamannschaften mehr als zufrieden zeigen.

Leider kann man in der kommenden Saison im Jugendbereich keine Mannschaften mehr melden und muss sich mit einer Herren- und einer Damenmannschaft begnügen.

Geehrt wurden Elena Winter für 100, Franz Eckl für 200 und Josef Höpfl für 300 Spiele. (kfm)

Tischtennis

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht