MyMz
Anzeige

Wettbewerb

Urkunden für die Waldläufer

126 Realschüler liefen bei der 32. Meisterschaft um Siegerehren. Dabei kämpften die Sportler auch gegen Unbilden des Wetters an.
Erwin Lamecker

  • Sie haben gut lachen, die Sieger der sechsten Klassen der Further Realschule. Foto: Erwin Lamecker
  • Das sind sie, die besten Läufer der 5. Klassen. Foto: Erwin Lamecker

Furth im Wald.Insgesamt 126 Schüler beteiligten sich vergangene Woche an den traditionellen Waldlaufmeisterschaften der Realschule. Diese wurden wie üblich im Wutzmühlwald ausgetragen, wobei die 5. Klassen am Donnerstag und die 6. Klassen am Freitag ihren jeweiligen Wettkampf absolvierten.

Der Start – gleichzeitig auch der Zieleinlauf – erfolgte wie üblich beim Anwesen Blab; der Wendepunkt war wieder die „B 20-Brücke“, so dass insgesamt exakt 2000 Meter zu laufen waren.

Das Wetter meinte es zunächst nicht gut mit den 27 Mädchen und 33 Jungen aus der 5. Jahrgangsstufe, denn die Temperaturen waren am Donnerstag mit etwa 12 Grad doch etwas kühl, zumal es dazu auch noch zu Beginn des Wettkampfes leicht regnete. Der guten Laune und dem Einsatz der Realschüler tat das aber keinen Abbruch, und auch die erzielten Leistungen konnten sich sehen lassen, sie waren durchweg sehr erfreulich.

So erlief Maximilian Paulik aus der Klasse 5c, der Sieger der Fünftklässler-Jungen mit 7:57 Minuten, die beste Zeit der beiden Tage. Kilian Schneider und Marius Münch, ebenfalls aus der 5c, folgten mit 8:21 Minuten bzw. 8:31 Minuten auf dem zweiten und dritten Platz. Bei den Mädchen hieß die Siegerin Simone Schreiner, Klasse 5b. Mit 9:23 Minuten distanzierte sie die Verfolgerinnen Marie Prechtl, 5a (Zeit: 9:50 Minuten), und Sophia Schreiner, 5b (Zeit: 10:29 Min.), doch recht deutlich.

Besseres Wetter mit trockener Witterung und Sonnenschein hatten die Sechstklässler bei ihrem Wettkampf am Freitag erwischt. Mit Moritz Kleber aus der Klasse 6a gab es einen neuen Titelträger. In 7:59 Minuten lag er exakt 9 Sekunden vor dem letztjährigen Zweitplatzierten Amir Nürnberger, 6c. Titelverteidiger Lucas Baumann konnte seine Bestzeit aus dem Vorjahr mit 7:40 Minuten diesmal nicht erreichen und landete mit 8:15 Minuten auf dem dritten Rang. Exakt den gleichen Einlauf wie im Vorjahr gab es dagegen bei den Mädchen. Afra Iglhaut aus der 6b verteidigte mit 9:08 ganz knapp ihren Titel, während Anna Rädlinger, 6a und Barbara Mühlbauer, 6c mit 9:10 Minuten bzw. 9:43 Minuten wiederum auf dem zweiten bzw. dritten Platz landeten. (fle)

Ergebnisse Waldlauf

  • 6. Klassen:

    Mädchen: 1. Afra Iglhaut, 6b, 9:08, 2. Anna Rädlinger, 6a, 9:10, 3. Barbara Mühlbauer, 6c, 9:43; Jungen: 1. Moritz Kleber, 6a, 7:59, 2. Amir Nürnberger, 6c, 8:08, 3. Lucas Baumann, 6c, 9:43. (fle)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht