MyMz
Anzeige

Cham

VHS-Vortrag über Ludwig II. – der andere König

Marcus Spangenberg, Kunsthistoriker und Journalist skizziert Hintergründe, Entwicklungen und die tödlichen Folgen für den Monarchen.

König Ludwig II Foto: dpa
König Ludwig II Foto: dpa

Cham.König Ludwig II. von Bayern (1845-1886) war nicht wie die anderen. Der Erbauer der weltberühmten Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee wusste es: „Ich bin einfach anders gestimmt als die Mehrheit meiner Mitmenschen“. Er regierte mit einem unzeitgemäßen und religiös verklärten Verständnis vom Königtum, dem er sich ständig würdig erweisen wollte. Diese Fixierung auf das „wahre, echte“ Königsamt bewirkte das Gegenteil. Ludwig II. verlor sich selbst in der Realität eines mäßig mächtigen Staates und wurde 1886 seines Thrones und seines Lebens beraubt.

Der reich bebilderte Vortrag von Marcus Spangenberg M.A., Kunsthistoriker und Journalist aus Regensburg skizziert Hintergründe, Entwicklungen und die tödlichen Folgen für den Monarchen, dessen 175. Geburtstag bevorsteht. Termin ist Donnerstag, 6. Februar, 19.30 bis 21 Uhr in der Volkshochschule, Cham (Pfarrer-Seidl-Str. 1). Der Eintritt frei – keine Anmeldung nötig.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht