mz_logo

Region Cham
Dienstag, 22. Mai 2018 21° 2

Neuwahlen

Viel Lob für die Nachwuchsarbeit

Antje Dorner und Heinrich Babl stehen zwei weitere Jahre als Vorsitzende an der Spitze der Pitzlinger Edelweiß-Schützen.

Die neu gewählte Vorstandschaft der Pitzlinger Edelweiß-Schützen mit Ehrengauschützenmeister Paul Schrauf und Bürgermeister Franz Haberl.Foto: cpf

Pemfling.Antje Dorner und Heinrich Babl stehen zwei weitere Jahre an der Spitze der Pitzlinger Edelweiß-Schützen. Ihnen sprachen die Mitglieder in der Jahresversammlung einstimmig das Vertrauen wieder aus. Die Arbeit mit den Jungschützen erhielt allseits größtes Lob..

Schützenmeisterin Antje Dorner hieß eine erfreuliche Anzahl von Mitgliedern im Gasthaus Breu willkommen. Der Pitzlinger Schützenverein, so Dorner ihren Bericht einleitend, hat derzeit insgesamt 156 Mitglieder, unter ihnen sind 19 Jungschützen. In ihrem Rückblick erinnerte sie an die zwölf Schießabende. Tolle Erfolge waren die erste Pitzlinger Dorfweihnacht sowie das Kirtafest; beide Veranstaltungen zeigten einmal mehr den „Super-Zusammenhalt“ im Verein wie auch im ganzen Dorf. Beim Gemeindepreisschießen erhielten die Pitzlinger den Meistbeteiligungspreis.

Jugendleiterein Julia Rückerl freute sich über das Engagement, das stete Mittun und den großen Zusammenhalt der derzeit 19 Jugendlichen der Edelweiß-Schützen. Die einzelnen Schießabende waren durchwegs sehr gut besucht. Auch bei den diversen gesellschaftlichen Aktivitäten waren immer fast alle mit dabei. Schatzmeister Josef Göttlinger gab Einblick in die finanzielle Situation der Edelweiß-Schützen. Im Namen der Kassenprüfer bescheinigte ihm Franz Erhard eine vorbildliche Verwaltung der Vereinsgelder.

Bürgermeister Franz Haberl wie auch Ehrengauschützenmeister PaulSchrauf zeigten sich in ihren Grußworten beeindruckt von der Aktivität des Pitzlinger Schützenvereins, der eine bemerkenswerte Bilanz und schießsportliche Erfolge vorweisen kann. Besonders Lob zollten sie der geleisteten Jugendarbeit.

Anschließend nannte Schützenmeisterin Antje Dorner bereits feststehende Termine: Am 20. April findet der letzte Schießabend vor der Sommerpause statt; dies ist zugleich das Backhendlschießen. Das Pitzlinger Johannifeuer wird am 22. Juni abgebrannt. Am 8. Dezember erfährt die Pitzlinger Dorfweihnacht ihre zweite Auflage.

Der vorgeschlagenen Beitragserhöhung – künftig Erwachsene 25 Euro, Jugendliche 12 Euro – stimmte die Versammlung einstimmig zu. Der neue Beitrag wird im Mai 2018 erstmals abgebucht. In Anbetracht der Beitragsabführung an den OSB wünschte sich ein Teilnehmer im Gegenzug mehr Informationen dessen beispielsweise über eventuelle Vergünstigungen. (cpf)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht