MyMz
Anzeige

Soziales

Viele Angebote für die Senioren

Delegiertenversammlung wählte neuen Seniorenbeirat.

Helga Lenz (5. v. re.) und Hubert Pusl (4. v. re.) sind die neuen Gesichter im Seniorenbeirat der Stadt Roding. Foto: Schreiner
Helga Lenz (5. v. re.) und Hubert Pusl (4. v. re.) sind die neuen Gesichter im Seniorenbeirat der Stadt Roding. Foto: Schreiner

Roding.Für die Senioren in Roding ist das Angebot breitgefächert. Sozial-Caritativer-Ausschuss im Pfarrgemeinderat, BRK und weitere Organisationen bieten regelmäßig Treffen, Vorträge, Ausflüge und weitere Aktivitäten an. Es gibt aber auch zahlreiche ältere Mitbürger, die nicht mehr so beweglich oder auf Hilfe angewiesen sind. Ihr Ansprechpartner ist in Roding der Seniorenbeirat und an dessen Spitze die Seniorenbeauftragte Edeltraud Ernst.

Turnusmäßig stand die Delegiertenversammlung mit Neuwahlen des Seniorenbeirats an. „Viele Dinge sind in den letzten Jahren an mich herangetragen worden, einiges wurde realisiert, manches aus finanziellen Zwängen leider nicht“, bemerkte Bürgermeister Franz Reichold im Sitzungssaal. Er blickte auf die „sehr gut besuchte“ Seniorenbürgerversammlung zurück, kündigte einen Behindertenbeauftragten für die Stadt an und dankte dem Seniorenbeirat für die konstruktive Zusammenarbeit.

Wie breitgefächert ihr Einsatz in Unterstützung mit den Stellvertreterinnen Maria Schatz und Brigitte Kerl in den vergangenen vier Jahren war, zeigte Edeltraud Ernst mit ihrem Bericht auf. Dazu gehören auch die Teilnahme an Tagungen auf Bezirks- und Landesebene mit wertvollem Erfahrungsaustausch. Vorträge wurden besucht, Schulbaustellen besichtigt und an Informationen zum Hochwasserschutz teilgenommen. „Bei den Sprechstunden wurden Fragen zur Vorsorgevollmacht, Friedhofgestaltung, Erreichbarkeit von Arztpraxen und zum Schwerlastverkehr durch Roding gestellt“, erläuterte Ernst. Als stellvertretende Sprecherin der Oberpfalz ist sie auch zu Sitzungen auf Bezirksebene geladen. Bei Veranstaltungen des Landratsamtes sei der Seniorenbeirat Roding immer gut vertreten gewesen, ließ sie wissen.

Bei den Neuwahlen wurden von der Delegiertenversammlung Hildegard Meier, Marianne Koller, Hubert Pusl, Brigitte Kerl, Maria Schatz, Dr. Franz Klotz, Karl Schwarzfischer, Helga Lenz und Edeltraud Ernst ins Gremium berufen. Dieses wiederum wählte Edeltraud Ernst erneut zur Vorsitzenden. Maria Schatz und Brigitte Kerl wurden als Stellvertreterinnen wiedergewählt.

Bürgermeister Reichold beantwortete Fragen zur Friedhofsgestaltung mit dessen Bestattungsformen und die Befestigung des Hauptgangs. Er informierte über die Planspiele in Sachen Krankenhaus und Facharztzentrum mit Notfallaufnahme. Dabei betonte er, dass die ärztliche Versorgung im Alter vor Ort sehr wichtig sei. Abschließend dankte Ernst den Mitgliedern des Seniorenbeirates sowie der Stadt Roding für die Unterstützung. (rsr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht