MyMz
Anzeige

Verkehr

Vier Autos durch tote Wildsau beschädigt

Das tote Tier lag bei Traitsching auf der B 20. Mehrere Autofahrer übersahen es und wurden so in Unfälle verwickelt.

Das Tier wurde bei Traitsching totgefahren und blieb nach dem Unfall auf der Straße liegen, weil der Unfallfahrer den Crash nicht meldete. So krachten mehrere andere Autos in den Kadaver. Foto: Lino Mirgeler/dpa
Das Tier wurde bei Traitsching totgefahren und blieb nach dem Unfall auf der Straße liegen, weil der Unfallfahrer den Crash nicht meldete. So krachten mehrere andere Autos in den Kadaver. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Traitsching.Durch einen Unfall scheint bei Traitsching auf der B 20 eine Wildsau am Dienstag getötet worden zu sein. Das berichtete die Polizeiinspektion Cham gestern in einer Pressemitteilung. Das Tier blieb auf der Fahrbahn liegen, bislang hat sich auch kein Unfallfahrer gemeldet, welcher die Sau getötet hatte.

Das Tier wurde nicht gleich nach dem Unfall von der Fahrbahn entfernt. Das hatte für andere Verkehrsteilnehmer Folgen: Weitere vier Autos fuhren in der Folge in das liegengebliebene tote Tier hienein. Die Autos wurden dadurch jeweils beschädigt. Hinweise zu dem Geschehen, welches sich gegen 23 Uhr abspielte, wird an die Polizei Cham unter der Telefonnummer (0 99 71) 8 54 50.

Unfälle

„Großer Hamster“ war eine Wildsau

Ein Taxifahrer rammt einen „Hamster mit sehr großen Zähnen“. Die Polizeibeamten finden aber ein mittelgroßes Wildschwein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht