MyMz
Anzeige

Furth im Wald

Volksbank hilft der Further Bergwacht

Die Bergwacht Furth im Wald sammelte 2 515 Euro über das Crowdfunding-Portal der Volksbank Straubing.

Gerätewart Andreas Kaufmann, Anwärterin Lara Treu, Vorstandsvorsitzender Edmund Wanner und Bereitschaftsleiter Dominik Schönberger  Foto: Kathrin Wagner
Gerätewart Andreas Kaufmann, Anwärterin Lara Treu, Vorstandsvorsitzender Edmund Wanner und Bereitschaftsleiter Dominik Schönberger Foto: Kathrin Wagner

Furth im Wald.Der Verein hat jährlich etwa 20 Einsätze, bei denen Vermisste gesucht werden. Um im Notfall bestens ausgerüstet zu sein, ist es wichtig, auf dem neuesten technischen Stand zu sein. Mit der Crowdfunding-Plattform der Volksbank Straubing eG konnte leichter eine neue Anschaffung finanziert werden. Seit 2018 wird ein Multicopter für die Vermisstensuche verwendet. Damit die Bildübertragung von dem Copter zum Einsatzfahrzeug besser funktioniert, wurde ein Connex System benötigt. „Dabei werden Livebilder von dem Multicopter per Funk auf einen oder mehrere Bildschirme übertragen. Die Kosten für dieses High-Tech-System betragen etwa 1 600 Euro. Über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Straubing wurden stattliche 2515 Euro gesammelt. Der Bereitschaftsleiter der Bergwacht, Dominik Schönberger, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Volksbank. Die Bank stellt die Onlineplattform „Viele schaffen mehr“ zur Verfügung und erhöht jede Spende ab 5 Euro um weitere 5 Euro. Info unter www.voba-straubing.de/crowdfunding

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht