MyMz
Anzeige

Verkehr

Vollsperrungen rund um Lederdorn

Ab Montag wird die Ortsdurchfahrt bis Mitte November gesperrt. Auch die Regenbrücke bei Chamerau ist länger nicht befahrbar.

Nun wird auch die künftige Anschlussstelle Lederdorn-West der Ortsumgehung für Bauarbeiten mehrere Wochen lang gesperrt. Foto: Kerscher/Archiv
Nun wird auch die künftige Anschlussstelle Lederdorn-West der Ortsumgehung für Bauarbeiten mehrere Wochen lang gesperrt. Foto: Kerscher/Archiv

Chamerau.Ab dem kommenden Montag wird die Staatsstraße 2132 zwischen Chamerau und Lederdorn für den Bau der künftigen Anschlussstelle Lederdorn-West gesperrt. Die circa vierwöchige Vollsperrung wird – je nach Witterung – Mitte November wieder aufgehoben. Neben dem Neubau der Anschlussstelle werden auch ab dem 21. Oktober die Übergangskonstruktionen an der Chamerauer Regenbrücke erneuert.

Hier wird für den Zeitraum von zwei Wochen ebenfalls eine Vollsperrung eingerichtet. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Von Cham kommend verläuft die Umleitung ab Chamerau über die Bundesstraße 85 nach Miltach, von dort über die Staatsstraße 2140 über Blaibach nach Bad Kötzting und umgekehrt. Die Zufahrt auf der Staatsstraße 2132 von Bad Kötzting herkommend ist bis zur Ortsmitte Lederdorn uneingeschränkt möglich. Die Kreisstraße CHA 10 zwischen Blaibach und Runding bleibt zu jeder Zeit ebenfalls frei befahrbar.

Straßenbau

Durchfahrt Lederdorn wird bald gesperrt

Die Arbeiten an der Umgehung liegen im Plan. Bald müssen Pendler den Ort wieder für mindestens vier Wochen umfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht