mz_logo

Region Cham
Sonntag, 27. Mai 2018 27° 2

Kultur

Von RaveRock bis Indie-Pop im Spital

Sieben Bands in nur fünf Tagen: Auf der Kleinkunstbühne von Olli Zilk in Viechtach ist Programm Non-Stop geboten.

Gänsehaut garantiert: Heute tritt ‚Lilly among clouds‘ im Alten Spital auf.Foto: kumpelsandfriends

Viechtach.Ab dem heutigen Donnerstag treten bei Olli Zilk im Alten Spital in Viechtach sieben Bands in fünf Tagen auf. Mit ‚lilly among clouds‘ beginnt die musikalische Reise diese Woche – die Sängerin schreibt große Popsongs und setzt mit ihrem Debütalbum neue Maßstäbe in der Deutschen Musiklandschaft. Das Goldkehlchen aus Würzburg ist mehr, als nur eine klassische songwritende Dame am Piano, Ihre Lieder schmückt sie auch mal mit wabernden Beats oder halligen E-Gitarrenflächen – immer vielschichtig und mit wohligen Tiefen, aber ganz ohne Kitsch. Im Duo mit Cello wird Gänsehaut garantiert, ein Musikgenuss für alle Altersstufen mit einer „Stimme, die man so leicht nicht vergisst“ (Süddeutsche Zeitung). Wer Norah Jones, Alanis Morisette oder Rihanna mag, wird Lilly lieben…

Am Freitag kommen Laino & Broken Seeds aus Bologna nach Viechtach. Im Gepäck eine Mischung aus Alternative Rock und Blues – erdig, dreckig und verraucht - in der Tradition eines Tom Waits oder Howe Gelb, aber ohne Klischees und mit eigenen Ecken und Kanten.

Das 2017 erschienene Debütalbum „The dust I own“ verbindet die Blues Roots mit einer gehörigen Portion Rock - mitreißende Songs, die die Sohlen wippen lassen.

Gleich zwei Gruppen treten dann am Samstag auf - die Österreichische Band Mary Broadcast eröffnet den Abend mit Indie-Pop. Bereits vier Alben hat diese Formation veröffentlicht und damit ein starkes Signal in die Österreichische Popkultur gesetzt. Markus Kienzle von den Sofa Surfers begleitet die ausgebildete Sängerin Mary Broadcast am Piano und Bass - mit Gitarre und Synthesizer entstehen eigenständige Popmomente, die Mary Broadcast schon auf vielen Liveauftritten seit 2009 bekannt machten.

Ihnen folgen 4Dogs – eine RaveRock-Formation aus Prag, die neben der klassischen Instrumentierung mit Bass, Schlagzeug und E-Gitarren auch eine Violine im Programm haben. Ihre kraftvollen Stücke heizen ordentlich ein, das konnten sie schon bei einem Konzert im Bahnhof Kötzting unter Beweis stellen. Auch sie haben einen ganz eigenen Sound, ausgefallen, aber eingängig.

Zwei weitere Gruppen treten am Sonntag ins Scheinwerferlicht im Spital – mit San Antonio Kid aus Augsburg kommen erneut alte Bekannte in den Wald, denn auch sie durften wir schon einmal im Bahnhof bewundern. Spaghetti-Western, Tarantino-Filme und Kalifornien erscheinen vor dem geistigen Auge, wenn man der Musik dieser Augsburger Formation lauscht. Das Londoner Psychedelic-Folk-Pop-Quintett The Hanging Stars präsentiert ihr zweites Album auf ihrer Tournee. Ein Album vor dem die Kritiker Englands den Hut ziehen und sogar die Times in Begeisterung verfällt.

Am Montag kommt noch ein weiteres Konzert hinzu - The Gravy Club aus dem Allgäu erinnern an Zwei-Raum Wohnung mit ihrer Mischung aus Elektro, Pop und Rock - stark rhythmisch ausgelegte Arrangements, die mit der Stimme von Daniela Metz ihre Wirkung entfalten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht