mz_logo

Region Cham
Montag, 24. September 2018 13° 3

Waffenbrunn

Waffenbrunn feiert Prangertag

Die Fronleichnams-Prozession, die sich am Donnerstagvormittag durch Waffenbrunn bewegte, bot wieder

Eine lange Prozession bewegte sich durchs Dorf.Foto: fsh
Eine lange Prozession bewegte sich durchs Dorf.Foto: fsh

Waffenbrunn.einen beeindruckenden Anblick. Das beste Gewand zu Ehren Gottes, und alles reichlich geschmückt und die vier Altäre wunderschön präsentiert. Bereits um 8.30 Uhr trafen sich die Teilnehmer vor dem Rathaus, und unter den Klängen der Perlhütter setzten sich alle in Marsch, um pünktlich um 9 Uhr feierlich mit den Vereinsfahnen in die Kirche einzuziehen.

Pfarrer Michael Reißer und Diakon Konrad Müller zelebrierten den feierlichen Gottesdienst. „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben. Denn mein Fleisch ist wirklich Speise, und mein Blut ist wirklich Trank.“ Diese Worte aus der langen Brotrede des Johannesevangeliums sind neben den Abendmahlsberichten der Ausgangspunkt für die Wirklichkeit, dass das Brot und der Wein der Eucharistie, die Gaben, die wir in der Kommunion empfangen, nicht mehr gewöhnliche Nahrungsmittel sind, sondern eben geheiligte Gaben“, sagte Pfarrer Reißer in seiner Predigt.

Nach dem Gottesdienst nahmen alle Vereine, Würdenträger und Gläubige Aufstellung zur Fronleichnamsprozession und zwölf Fahnen zeigten, dass auch zwölf Vereine die Prozession begleiteten. Danach wurde im Pfarrzentrum das Pfarrfest gefeiert. (fsh)

Fronleichnam

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht