MyMz
Anzeige

Arnschwang

Waldbewohner und ihre Tarnung

Der Wald ist Heimat für viele Wildtiere, die hier ihre Nahrung finden, ihre Jungen ernähren und ständigen Gefahren ausgesetzt sind.

Ein Meister der Anpassung: der Specht in unseren Wäldern Foto: Ralph Sturm
Ein Meister der Anpassung: der Specht in unseren Wäldern Foto: Ralph Sturm

Arnschwang.Dem aufmerksamen Beobachter sind viele Tiere bestens bekannt und er weiß, wie schwer es ist, diese zu entdecken.

Bekannte Arten wie Auerhahn, Schwarzstorch oder Wildkatze haben eine neue Heimat in naturbelassenen, entlegenen und geschützten Wäldern gefunden. Schon jetzt ist so ein naturnahes Schutzkonzept von Erfolg begleitet. Seltene Singvögel, Greifvögel und Wasservögel gehören genauso dazu wie die Spechte und Insekten als Architekten und Baumeister.

Aus der Fülle von erstaunlichen Waldbewohnern zeigt der Vortrag viele, teils unbekannte und selten zu beobachtende Tierarten. Sie beeindrucken sie durch perfekte Anpassung, Tarnung oder erstaunliche Fähigkeiten, wenn es darum geht ihren teils extrem gefährlichen Alltag zu meistern. Referent Ralph Sturm gehört zu den exzellentesten bayerischen Naturfotografen. In Fotos zeigt er das breite Spektrum an Anpassung und Lebensweise. Die LBV-Kreisgruppe Cham freut sich, dass sie ihn für einen Vortrag gewinnen konnte und lädt am Freitag, 24. Januar, um 19.30 Uhr ins LBV-Zentrum Mensch und Natur nach Nößwartling. Die Kosten für Erwachsene betragen vier Euro, für Kinder einen Euro, LBV-Mitglieder sind kostenfrei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht