MyMz
Anzeige

Treffelstein

Wallfahrt nach Altötting und Metten unternommen

Die Altötting-Wallfahrt des KDFB Treffelstein findet immer am ersten Samstag im Oktober statt.

Pfarrer Albert Hölzl begleitete die Altötting-Wallfahrer.  Foto: Christa Bucher
Pfarrer Albert Hölzl begleitete die Altötting-Wallfahrer. Foto: Christa Bucher

Treffelstein.Heuer nahmen daran 53 Mitglieder und Gäste teil. Pfarrer Albert Hölzl begleitete die Wallfahrer, mit denen er während der Fahrt sang und betete.

In Altötting angekommen, feierte der Geistliche mit den Treffelsteinern einen Gottesdienst in der Gnadenkapelle. Hölzl wies auf den Gedenktag der allerseligsten Jungfrau Maria vom Rosenkranz, auch Rosenkranzfest genannt, hin. Nach dem Mittagessen ging es nach Metten in Niederbayern in die Benediktinerabtei. Dort bekamen die Wallfahrer eine Führung durch das Kloster. Beeindruckt waren sie von der barocken Ausstattung der Bibliothek, die aus dem Jahr 1720 stammt. Den Stuck schuf im Wesentlichen der Österreicher Franz Josef Ignaz Holzinger, die meisten Fresken Wolfgang Andreas Heindl. Die Kirche hat wunderschöne Hochaltäre, Wand- und Deckengemälde. Am Hochaltar befindet sich ein Gemälde, das den Erzengel Michael zeigt, die Kirche wurde nach ihm benannt: St. Michaelskirche. Nach der Besichtigung gab es im Café Kaffee, Kuchen oder eine kleine Brotzeit. Um kurz nach 19 Uhr waren die Wallfahrerinnen wieder zu Hause. (wbf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht