mz_logo

Region Cham
Montag, 20. August 2018 27° 2

Ehrungen

Walter Spießl spendete 125 Mal

Blutspendedienst des Roten Kreuzes und die Stadt Rötz dankten treuen Blutspendern für soziales Engagement.

Stadt und BRK dankten treuen Blutspendern. Foto: wbx
Stadt und BRK dankten treuen Blutspendern. Foto: wbx

Rötz.Weil Blut nur durch Blut ersetzt werden kann, ist es enorm wichtig, dass sich immer wieder Menschen finden, die ihren „Lebenssaft“ spenden, damit anderen Menschen schnell geholfen werden kann. Bei größeren Operationen, nach Unfällen oder anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen benötigen Patienten Blut, das Mitbürger gespendet haben. Sie spenden dies, ohne danach zu fragen, was man dafür bekommt. Allein der Gedanke des Helfens stehe im Vordergrund.

Aus diesem Grund ist es dem Roten Kreuz und der Stadt Rötz ein Anliegen, Blutspender zu ehren und ihnen für ihren unentgeltlichen Dienst am Mitmenschen zu danken. Zu einer dieser Ehrungen traf man sich im Sitzungssaal des Rathauses, um Richard Christoph, Anita Fischer, Gerhard Aschenbrenner, Ulrich Hofmann, Walter Spießl und Rudolf Müller für 50 bzw. 125-maliges freiwilliges Blutspenden zu danken. Bürgermeister Ludwig Reger betonte, dass Blutspenden eine wichtige Hilfe für Mitmenschen sei. Mitbürgern, die freiwillig und unentgeltlich ihr Blut für andere spenden, gebühren öffentliche Anerkennung und besonderer Dank. Spenderblut sei für die Menschen lebensrettend, die es brauchen, so Reger. Es sei allen Spendern hoch anzurechnen, die ihr Blut für Mitmenschen spenden.

Alfred Gillitzer vom Sachgebiet BSD, der Bereichsvorsitzenden Dr. Peter Hering vertrat, betonte, dass 50- und 125-maliges Blutspenden nicht selbstverständlich sei. Die Spender tun dies freiwillig und unentgeltlich. In dieser kleinen Feierstunde wolle man öffentlich machen, dass es solche Leute gibt. Darüber hinaus erhoffe man sich, neue Spender zu gewinnen.

Heute, so Alfred Gillitzer, sei es für ihn eine besondere Freude, Walter Spießl für 125-maliges Blutspenden ehren zu dürfen. Gillitzer rechnete vor, dass dies 62,5 Liter Blut seien, die gespendet wurden. Dafür gebühre Dank. Für 50-maliges Blutspenden dankte er Richard Christoph, Anita Fischer, Gerhard Aschenbrenner, Ulrich Hofmann und Rudolf Müller. Den langjährigen Spendern überreichte er Urkunde, Ehrennadel und ein Präsent. Mit einem Gläschen Sekt stieß man auf den freudigen Anlass an. (wbx)

Blutspenden

Die Geehrten: Richard Christoph, Gerhard Aschenbrenner, Ulrich Hofmann (alle Rötz). Anita Fischer (Heinrichskirchen) und Rudolf Müller (Wenzenried) mit je 50 Spenden und Walter Spießl (Rötz) mit 125 Spenden

Der nächste Termin in Rötz ist am Donnerstag, 12. Juli in der Grund- und Mittelschule

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht