mz_logo

Region Cham
Montag, 23. Juli 2018 22° 3

Bad Kötzting

Was bringt Ostern den Gläubigen?

Durch ein Erdbeben wurden die Besucher der Osternacht in der evangelischen Matthäuskirche trotz

Die Kinder füllten ihre Ostereier mit kleinen Symbolen Foto: Nagel
Die Kinder füllten ihre Ostereier mit kleinen Symbolen Foto: Nagel

Bad Kötzting.früher Morgenstunde hellwach: Sie konnten miterleben, wie die Wächter, die Jesu Grab bewachen sollten, durch ein Erdbeben erschreckt, davonrannten. Nach vorherigen Texten, die die Dunkelheit thematisiert hatten, wurde danach als Zeichen der Auferstehung feierlich die Osterkerze in die Kirche gebracht. In ihrer Ansprache stellte Pfarrerin Nagel heraus, dass auch wir Menschen den Hang haben, über uns und andere zu wachen. Mit seiner Auferstehung hat uns Jesus aber davon befreit, und wir können unser Leben in seinem Sinne gestalten. Die Osterfreude wurde auch durch viele Osterlieder transportiert, begleitet von Marlies Hofmann und Ilka Hörner auf der Trompete und Tobias Koller an der Orgel. Anschließend ging es hinaus in den Morgen zum gemeinsamen Osterfrühstück im Gemeindehaus.

Der Familiengottesdienst am Vormittag versammelte Groß und Klein, so dass in der Kirche kaum noch Platz war. Viele leere Pappmaché-Eier warteten darauf, von den Kindern gefüllt zu werden. Besonders beeindruckte im Gottesdienst ein Kind, das sein Ei bewusst leer gelassen hat: das Grab Jesu war ja auch leer. Die Pfarrerin nahm diesen Gedanken auf: an Ostern feiern wir eigentlich die Leere. Aber auch aus der Leere könne Freude und Liebe entstehen, wie die Ostergeschichte erzählt. Mit einer Segenskette durch die ganze Kirche hindurch endete der Gottesdienst, und die Kinder begaben sich vor der Kirche auf Eiersuche.

Der Gottesdienst in Lam war bestimmt von der Frage, die sich viele Menschen im 21. Jahrhundert stellen: Was bringt´ s? Im Profit- und Konsumdenken unserer Zeit verzichten Menschen in der Fastenzeit bewusst auf etwas. Neben dem Sonntag als freien Tag bringt Ostern auch dem modernen Menschen noch etwas: die Zuversicht, dass nach dem Tod nicht alles zu Ende ist, und das Vertrauen, das Leben gelassener zu gestalten.

Evangelische Gemeinde

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht