MyMz
Anzeige

Vortrag

Was tun gegen Abzocke?

Dr. Stefan Spindler gab Tipps, um auf Betrüger nicht hereinzufallen. Bei Anrufen und im Internet ist Vorsicht geboten.
Von Günther Hofmann

  • Aufmerksam verfolgten die Zuhörer den Ausführungen des Referenten Dr. Stefan Spindler. Foto: Günther Hofmann
  • KAB-Vorsitzender Günther Hofmann (li.) dankte Stefan Spindler. Foto: Günther Hofmann

Rötz.Sehr gut besucht war die Versammlung der KAB in Rötz beim Vortrag „Rechtskunde für den Alltag – Tipps gegen Abzocke“ mit Dr. Stefan Spindler. KAB-Vorsitzender Günther Hofmann freute sich über die vielen Interessierten. Er hatte zwei aktuelle Berichte aus dem Landkreis mitgebrachte, in denen über den sogenannten Enkeltrick berichtet wurde.

Spindler erklärte, dass es drei verschiedene Rechtsarten gibt: das Öffentliche Recht, das Strafrecht und das Zivilrecht. Er ging darauf ein, wie zum Beispiel ein Vertrag zustandekommt, ob im Kaufhaus oder Internet, und brachte verständliche Beispiele. Viele der Zuhörer merkten nun, dass auch sie schon in zweifelhafte Situationen gekommen waren, dass sie etwa auf Telefonanrufe hereinfielen oder etwas bekamen, was nicht bestellt war. Spindler erklärte, was in so einem Fall möglich ist und wie man aus einem Vertrag wieder herauskommen kann. Das Internet sei da ein Fass ohne Boden, weil man oft nicht wisse, wer am anderen Ende ist oder wo eine Firma ihren Sitz hat. Der Referent zeigte auf, was der Unterschied ist zwischen Recht haben, Recht bekommen und Recht durchsetzen. Die Gäste bedankten sich mit Applaus für den Vortrag. Man werde sich künftig mehr Gedanken machen, wenn ein Telefonanruf kommt oder man im Internet bestellt. Im Namen der Rötzer KAB dankte Vorsitzender Günther Hofmann dem Referenten mit einem Geschenk.

aus dem Referat

  • Rechtsarten:

    Der Referent Dr. Stefan Spindler erklärte die drei Rechtsarten Öffentliches Recht, Strafrecht und Zivilrecht, wie ein Vertrag zustandekommt und wie man gegebenenfalls das Vertragsverhältnis lösen kann.

  • Internet:

    Das Internet ist da nach den Worten Spindlers ein Fass ohne Boden. In vielen Fällen ist nicht klar, wer der Vertragspartner dann wirklich ist und wo die Firma ihren Sitz hat.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht