mz_logo

Region Cham
Samstag, 23. Juni 2018 18° 5

Verein

Wehr nicht sterben lassen

Trotz vielfacher Aufforderungen und Appellen erklärte sich niemand bereit, Führungsaufgaben in der FFW Gfäll zu übernehmen.

Das neue Feuerwehrgerätehaus in Gfäll ist ein Schmuckstück geworden.FOTO: RTO
Das neue Feuerwehrgerätehaus in Gfäll ist ein Schmuckstück geworden.FOTO: RTO

GFÄLL.Die Feuerwehr Gfäll zählt aktuell 143 Mitglieder. Leider ließ der Besuch der Jahreshauptversammlung, zu der Vorsitzender Josef Hecht neben Bürgermeisterin Heike Fries und mehreren Ehrenmitgliedern auch KBR Michael Stahl, KBI Alfons Janker, KBM Christian Meier sowie die Frauenbeauftragte des KBI-Bereichs Roding; Marianne Fischer; begrüßen konnte, sehr zu wünschen übrig.

143 Mitglieder in der FFW

Kommandant Bernhard Lugauer berichtete anschließend von insgesamt 1072 ehrenamtlich abgeleisteten Stunden, wobei für zwei Einsätze 42, drei Verkehrsabsicherungen 30, zwölf Übungen und Ausbildungsabende 400, die Jugendarbeit 400, die Fahrzeug-, Gerätehaus und Gerätepflege 155 sowie überörtliche Versammlungen und Besprechungen 45 Stunden erbracht wurden. Lugauer, der sich aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit in Südafrika außerstande sah, das Amt des 1. Kommandanten weiterhin auszuüben, und deshalb den Posten zur Verfügung stellte, bedankte sich bei allen Feuerwehrkameraden und Jugendlichen, die sich während seiner Amtszeit für die Wehr eingesetzt und engagiert haben. Von nicht weniger als 28 Veranstaltungen und damit einer regen Vereinsaktivität zeugte der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Josef Hecht. Den Mitgliederstand bezifferte er bei zwei Todesfällen und zwei Neuzugängen auf insgesamt 143.

Über die wesentlichen Ausgaben, Einnahmen und den aktuellen Kassenstand informierte Schatzmeister Holger Radetzky. Bürgermeisterin Heike Fries unterstrich in ihrem Grußwort den hohen Stellenwert der Ortsfeuerwehr und sagte an deren Adresse gerichtet: „Ihr könnte stolz sein auf eure Feuerwehr, vor allem die hervorragende Jugendarbeit und das schöne Gerätehaus.“ An die Jugendlichen appellierte sie, das nicht mit Füßen zu treten, was die Alten geschaffen haben.

KBR Michael Stahl betonte, „dass wir (Anm.: KBR, KBI, KBM, Bürgermeisterin) heute gerne gekommen sind, um euch zu unterstützen“. Er erinnerte an die großartigen Leistungen der Gfäller Ortswehr, die heuer ihr 70-jähriges Bestehen begehen könne. Zudem sei der Name Gfäll ob seiner hervorragenden Jugendarbeit bayernweit ein Markenzeichen. Was sich in all den Jahren nicht geändert habe, sei das Miteinander, die Kameradschaft und der Zusammenhalt und ein gesamtpolitischer Gesellschaftsauftrag der Feuerwehr. Stahl gab zu bedenken: „Was wäre der Ort ohne Feuerwehr, wo bleibt die Gesellschaft ohne sie?“ Mit einem großen Dank für alles, was bereits geleistet wurde und noch geleistet wird, verwies Michael Stahl auf ein Zitat seines Vorgängers und Ehren-KBR Hans Weber: „Die Feuerwehr gibt oft mehr, als man selber gibt.“

Mut zugesprochen

Nachdem Kommandant Bernhard Lugauer aus beruflichen und sein Stellvertreter Robert Urban aus versicherungstechnischen Gründen zurückgetreten waren, galt es deren Ämter neu zu besetzen. Wie Vorsitzender Hecht informierte, sei es trotz zahlreicher Vorgespräche nicht gelungen, Kandidaten für diese Posten ausfindig machen.

Bei der geheimen Wahl war keiner der vorgeschlagenen Mitglieder zur Kandidatur für die Kommandanten-Posten bereit, auch nachdem Bürgermeisterin Fries nochmals die Leistungen der Wehr herausgehoben hatte und KBI Alfons Janker, selbst einst 17 Jahre Kommandant in seinem Heimatort und sieben Jahre KBM, ans Herz legte, dass das Dorf mit der Feuerwehr lebe und sterbe, sowie den Anwesenden Mut zusprach. Auch eine kurze interne Besprechung brachte ebenso wenig ein Ergebnis. Und trotz vielfacher Aufforderungen und Appellen wie „Lasst unsere Feuerwehr nicht sterben“ und der Zusage der Unterstützung bei der Amtsausführung erklärte sich niemand bereit, Führungsaufgaben zu übernehmen. (rto)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht