mz_logo

Region Cham
Montag, 25. Juni 2018 20° 5

MZ-Serie

Weltenbummler genießen Zeit und Freiheit

Nach acht Monaten in elf verschiedenen Ländern ziehen Charly Hollinger und Heike Hornig Resümee: „Wir haben den Kopf frei!“
Von Heike Hornig

Heike Hornig mit Hündin Pepsi beim Kochen im Dutch Oven am Lake to Dako. Foto: chn
Heike Hornig mit Hündin Pepsi beim Kochen im Dutch Oven am Lake to Dako. Foto: chn

Roding.Reisen bildet. Wir lernen neue Länder, deren Menschen, Kulturen und Geschichte(n) kennen. Als Langzeitreisende legen wir „alte“ Gewohnheiten ab, hinterfragen uns und unser Umfeld stärker. Wir haben den Kopf frei um einen reflektierenden Blick auf unser Leben zu werfen. Wir sind frei und haben unendlich viel Zeit! Wir erleben Zeit ganz neu und anders. Durch die vielen neuen Eindrücke erleben wir die Zeit noch einmal wie Kinder – in dem jeweiligen Moment wie eine Ewigkeit. Das waren unsere Gedanken und Erwartungen, die wir vor unserer 18-monatigen Weltreise hatten.

Nach acht Monaten Reise durch bisher elf Länder können wir eben Beschriebenes tatsächlich bestätigen. Wir fühlen uns frei und genießen es, viel Zeit zu haben. Aber natürlich stimmt das nicht immer, denn Langzeitreisen ist kein Langzeit-Urlaub. Es ist wundervoll, aber immer wieder auch sehr anstrengend. In regelmäßigen Abständen müssen wir und neu organisieren: Wo wir übernachten und etwas zum Essen einkaufen können, woher wir Trinkwasser bekommen, ob der Hund an dem Ort, wo wir bleiben wollen, erlaubt ist und viele weitere Kleinigkeiten ...

Wörterbuch und Schauspielerei

So läuft der Straßenverkauf in Samarkand. Die Stadt, in der rund 350 000 Einwohner leben, wird als „die steinerne Stadt“ bezeichnet und befindet sich in Usbekistan. Im Hintergrund ist der Registanplatz in Samarkand zu sehen. Foto: chn
So läuft der Straßenverkauf in Samarkand. Die Stadt, in der rund 350 000 Einwohner leben, wird als „die steinerne Stadt“ bezeichnet und befindet sich in Usbekistan. Im Hintergrund ist der Registanplatz in Samarkand zu sehen. Foto: chn

Begleiterscheinung ist immer wieder eine andere Sprache, die wir nicht sprechen und daher ein Bilderwörterbuch und unsere Schauspielkunst gefragt sind. Auch Behördenkram gilt es zu bewältigen für und bei der Einreise in Länder, die für uns visapflichtig sind. Bis das letzte wichtige Dokument gestempelt, unterschrieben und ausgehändigt ist, vergeht oft viel Zeit. Ganz abgesehen von der Zeit, die in die Recherche von Informationen zu dem jeweils neuen Reiseland und seinen Bestimmungen fließt.

Lesen Sie hier: Weltenbummler auf Zeitreise in Georgien

Besonders in den jüngsten beiden Ländern, die wir bereits haben, Turkmenistan und Usbekistan, haben wir leider Einiges unserer neu gewonnenen Reisefreiheit, Energie und Zeit eingebüßt. Bedingt durch einige haarsträubende Geschichten von Reisenden, die vor uns in den Ländern waren, aber auch durch Informationen des Auswärtigen Amtes waren wir in den vergangenen vier Wochen damit beschäftigt, „alles richtig zu machen“.

Unnötige Sorgen gemacht

In Wüste Turkmenistan – fast 95 Prozent der Landfläche werden davon eingenommen – haben die Rodinger Weltenbummler einige Kamele entdeckt. Nachbarländer sind der Iran, Afghanistan, Usbekistan und Kasachstan. Foto: chn
In Wüste Turkmenistan – fast 95 Prozent der Landfläche werden davon eingenommen – haben die Rodinger Weltenbummler einige Kamele entdeckt. Nachbarländer sind der Iran, Afghanistan, Usbekistan und Kasachstan. Foto: chn

Beispiele: Nicht von der angegebenen Fahrtroute in Turkmenistan abweichen, sich spätestens jeden dritten Tag in Usbekistan bei der Polizei registrieren lassen, keine Fotos oder Filme an den Grenzen sowie von militärischen Gebäuden machen, unbedingt eine Autoversicherung abschließen und auf keinen Fall den Grenzposten in Usbekistan verlassen ohne ein abgestempeltes Zollerklärungsformular.

Lesen Sie hier: Rodinger lernen armenische Küche kennen

Bei der Ausreise stellten wir dann fest, dass wir uns viel zu viel unnötige Gedanken und Sorgen gemacht hatten. Niemand wollte von uns einen Registrierungszettel sehen, die wir mühevoll gesammelt hatten, noch das Zollerklärungsformular, das wir bei der Einreise nicht bekommen hatten. Nach der Autoversicherung wurde ebenfalls nicht gefragt. So hätten wir wahrscheinlich doch ganz relaxt eine Woche an einem schönen Ort wild campen können, ohne das uns irgendein Nachteil entstanden wäre.

Der gebirgige Binnenstaat Kirgisistan liegt im Hochgebirge des Tianshans und erreicht mit dem 7439 Meter hohen Dschengisch Tschokusu die größte Höhe. Nur auf 20 Prozent der Fläche kann Landwirtschaft betrieben werden. Foto: chn
Der gebirgige Binnenstaat Kirgisistan liegt im Hochgebirge des Tianshans und erreicht mit dem 7439 Meter hohen Dschengisch Tschokusu die größte Höhe. Nur auf 20 Prozent der Fläche kann Landwirtschaft betrieben werden. Foto: chn

Sogar Diesel haben wir in Usbekistan relativ problemlos erhalten, obwohl das Auswärtige Amt folgendermaßen informiert: „Diesel ist nach derzeitig geltenden Regelungen für Privatpersonen nicht erhältlich.“

Vor ein paar Tagen in Kirgisistan – zentralasiatischer Binnenstaat mit 6,2 Millionen Einwohnern – angekommen und genießen zunächst die traumhafte Berglandschaft ohne irgendeinen Zeitdruck. Wir fühlen uns vielleicht noch ein kleines Stückchen freier als zu Beginn, da wir nicht mehr jede Information von außen zu dem jeweiligen Land, das wir bereisen, für bare Münze nehmen. Wir vertrauen auf unsere Lebens- und Reiseerfahrung und entdecken auf unsere persönliche Art die örtlichen Gepflogenheiten und Regelungen.

Heike Hornig und Charly Hollinger aus Roding berichten auf ihrem Blog www.seidenstrasse-plus.com noch ausführlicher mit Fotos, Filmen und Erzählungen über ihre Reise mit Landrover und Wohnwagen in die Mongolei und zurück.

Weitere Nachrichten aus Roding lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht