MyMz
Anzeige

Eschlkam

Wendelinibrot zum Patroziniumsfest

Am Kirchweih-Sonntag feierte traditionell die Altgemeinde Schwarzenberg auch das Patroziniumsfest ihrer schmucken Wendelinikirche, die der Mittelpunkt der schönen Ortschaft am Fuße des Hohenbogen ist.

Am Ende des Gottesdienstes wurde das geweihte Wendelinibrot für das Vieh mitgenommen. Foto: Schillbach
Am Ende des Gottesdienstes wurde das geweihte Wendelinibrot für das Vieh mitgenommen. Foto: Schillbach

Eschlkam.Die Schwarzenberger Kirche ist dem hl. Wendelin, dem Patron des Viehs geweiht, der in der Mitte der Kirche dargestellt ist. Mesnerin Claudia Schönberger hatte wieder die Kirche mit festlichen Blumenarrangements herausgeputzt. Ein Volksspruch lautet: „Sankt Wendelin, verlass uns nie, schirm unsern Stall, schütz unser Vieh“, so Pfarrer Engelbert Ries. Dargestellt wird der Heilige gern als Hirte mit Hirtenstab und Hirtentasche. Ries segnete am Ende des Gottesdienstes das Wendelinibrot, das gut für Mensch und Tier ist und gerne von den Gottesdienstbesuchern für eine kleine Spende mit nach Hause genommen wird. Nach dem Segen sangen alle voller Inbrunst ein Wendelinilied nach der Melodie: „Alles meinem Gott zu Ehren“. (kbi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht