mz_logo

Region Cham
Dienstag, 18. September 2018 25° 2

Tierisches

Wenn zwischen den Katzen Krieg herrscht

Zwei Pracht-Kater könnten es in Cham so schön haben. Aber sie machen sich und ihren Hausherren das Leben zur Hölle.
Von Irmtraud und Fred Sieber

Misstrauisch beäugen sich Shinju und Poldi. Für beide ist wohl auf Dauer kein Platz in einem Haus.  Fotos: Sieber
Misstrauisch beäugen sich Shinju und Poldi. Für beide ist wohl auf Dauer kein Platz in einem Haus. Fotos: Sieber

Cham.Shinju, der kleine, lebhafte und fünf Monate alte Bengalkater, ist im Juli 2011 in unser Haus gekommen und gleich auf große Erkundungsfahrt gegangen. Nichts im Haus war vor seiner unerschöpflichen Neugierde sicher. Alles hat er laut miauend, frech fauchend und supereilig in Augenschein genommen, und sobald man eine Tür geöffnet hat, war er schon drinnen, sei es in der Waschmaschine, im Backofen oder Schrank – alles war seins. Und weil immer alles sehr schnell gehen musste, haben seine scharfen Krallen deutlich sichtbare Spuren an den Ledersesseln, Gardinen und Schrankwänden hinterlassen.

Wir dachten uns, das gibt sich, lass den Kater nur etwas älter werden. Shinju war aber wohl anderer Meinung als wir, er zeigte seine Unzufriedenheit, indem er nächtelang seine kräftige Stimme nicht ruhen ließ und uns den Schlaf raubte. Mit kontinuierlichem Kratzen an der Haustür machte er deutlich, dass es im Haus für ihn zu eng wurde und er sich Freigang wünschte. Obwohl Shinju sich zum frechsten Kater der Straße entwickelte, blieb seine Unzufriedenheit ungebrochen. Wir hielten Kriegsrat und haben die Idee gehabt, dass er vielleicht einsam war und einen Spielkameraden braucht. Shinju hat dazu aber nichts gesagt und weiter seine Streiche gespielt.

Und dann kam Poldy

Shinju auf Pirsch im Garten  Fotos: Sieber
Shinju auf Pirsch im Garten Fotos: Sieber

Uns lief derweil der kleine weiß-graue Kater Poldy über den Weg. Er war das Gegenteil von Shinju, ruhig, verschmust und anhänglich. Als die beiden zusammenkamen, beschnupperten sie sich zunächst ein paar Tage und jagten sich spielend durch die Wohnung. Shinju aggressiv, fauchend und angriffslustig. Poldy ruhig, zurückhaltend und freundschaftlich. Beim Freigang schlugen sie aber meist unter-schiedliche Wege ein und gingen sich aus dem Weg. Im Haus fand jeder seinen Platz, wobei Shinju zunächst alle seine Plätze wütend verteidigte und damit Poldy das Leben schwer machte. Poldy fand den Weg zu uns, und Shinju zog sich immer mehr – und dabei alles zerstörend – zurück.

Auch jetzt dachten wir, dass sich das Verhältnis der beiden wohl noch bessern würde, aber schon wieder haben wir falsch gedacht. Es wurde im Laufe der Zeit immer schlimmer, Shinju war letztendlich kaum mehr zu bändigen und wurde seinem Kumpel gegenüber immer aggressiver und bösartiger. Wenn man so will, mobbte er Poldy unermüdlich und ohne Pause. Poldy ließ sich das ohne Gegenwehr gefallen und suchte nur in unserer direkten Nähe Schutz vor den Angriffen des gemeinen Shinju. Die Harmonie zwischen Poldy und uns ärgerte Shinju aber zusehends, und sein Verhalten verschlimmerte sich von Woche zu Woche. Es war kaum mehr auszuhalten, bis sich eine Kehrtwende abzeichnete.

Beinahe über Nacht ignorierte er den lieben Poldy und lief nur noch laut schreiend und sichtlich nervös ununterbrochen durch die Wohnung. Er stellte das Fressen fast ein und hatte kaum mehr Schlaf. Dazu fing er an, sich das Fell am Bauch und auf dem Rücken auszureißen, bis er an beiden Stellen total kahl war. Wir ließen uns beraten und hielten das aber über ein paar Jahre durch, ohne dass eine Besserung eintrat, weil wir ja beide Katzen gleichauf liebten. Shinju ließ sich aber immer wieder neue Gemeinheiten einfallen, und es deutete sich an, dass er Poldy nie akzeptieren wird. Er dachte sich dabei wohl, wann werden die das merken. Weil wir aber keine Anstalten machten, die Situation in seinem Sinne zu ändern, wurde er unsauber und ließ sein Katzenklo links liegen. Stattdessen benutzte er für seine Geschäfte nun die ganze Wohnung, und das haben wir nicht in den Griff bekommen.

Poldy in seinem Versteck auf dem Schrank  Fotos: Sieber
Poldy in seinem Versteck auf dem Schrank Fotos: Sieber

Schweren Herzens entschlossen wir uns nun, die beiden nach sechs schweren Jahren zu trennen, und haben Poldy versuchsweise in eine Pension gegeben. Unkompliziert und liebenswürdig, wie Poldy ist, hat er sich dort schnell in einer anderen Katzengemeinschaft eingelebt. Er ist aber genauso wie wir unendlich traurig darüber, dass er kein richtiges Zuhause hat und er wäre bestimmt froh darüber, wieder bei einer richtigen Familie Zuflucht zu finden.

Shinju hat die Trennung zunächst skeptisch aufgenommen, misstrauisch schlich er durch die Wohnung und befürchtet, dass Poldy wohl immer noch im Hause sei. Doch die Unsicherheit verging. Schon eine Woche später benutzte er sein Katzenklo wieder. Seitdem ist er wieder sauber. In der gleichen Zeit hörte er damit auf, sich sein Fell zu zerrupfen, und er suchte jetzt liebevoll die Nähe zu uns.

Gibt es ein Happy-End für alle?

Jetzt nach vier Wochen ist sein Fell auf dem Rücken wieder zugewachsen, und auf dem Bauch wachsen auch langsam die Haare wieder nach. Sein unermüdliches, nervöses Herumlaufen hat nachgelassen und sein andauerndes lautes und unzufriedenes Miauen hat aufgehört. Er ist zufrieden geworden und genießt das Zusammensein mit uns.

Wir haben für uns festgestellt, dass wir wohl mit einigen Fehlentscheidungen die Urheber für diese traurige Katzengeschichte sind und würden uns freuen, wenn wir sie zu einem für beide Katzen guten Ende bringen könnten. Shinju soll als Einzelkatze bei uns bleiben, und für Poldy suchen wir ein neues, liebevolles Zuhause, in dem er all die Demütigungen vergessen könnte, die er durch seinen nicht gewollten Katzenkumpel erlitten hat.

Gibt es wohl jemanden, der uns und somit vor allen Dingen dem lieben Poldy helfen kann? Unter Telefon 01 75/8 40 86 19 nehmen wir Hilfsangebote gerne an.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht