MyMz
Anzeige

Wahlkampf

Wichtige Stimme

Der Bürgerblock stellte seine Kandidaten vor.
Daniel Paul

Listensprecher Stefan Spindler (Mitte) stellte die Ortsteilliste Bürgerblock Pinzing-Friedendorf den Gästen vor und freute sich über die Grußworte von Bürgermeister Daniel Paul und MdB Karl Holmeier.  Foto: Martha Mauerer
Listensprecher Stefan Spindler (Mitte) stellte die Ortsteilliste Bürgerblock Pinzing-Friedendorf den Gästen vor und freute sich über die Grußworte von Bürgermeister Daniel Paul und MdB Karl Holmeier. Foto: Martha Mauerer

Weiding.Gut besucht war die Wahlveranstaltung des Bürgerblocks Pinzing-Friedendorf am Sonntag im Huberhof in Pinzing. Neben Grußworten und Rückblicken von Bürgermeister Daniel Paul und MdB sowie Altbürgermeister Karl Holmeier oblag es Listensprecher Stefan Spindler, die 28 Bewerberinnen und Bewerber auf der Pinzinger Ortsteilliste vorzustellen. Und die Freude stand ihm ins Gesicht geschrieben, denn es war eine ausschließlich harmonische Versammlung mit lobenden Worten zur Gemeinde- und Landkreispolitik.

Und gekommen waren sie alle, die Vertreter des Pinzinger Dorf- und Vereinslebens, die Vorsitzenden der Ortsvereine. Weiter waren auch Kandidaten aus Weiding, Dalking und Walting vor Ort, um sich über die Geschehnisse der letzten Jahre, vor allem im westlichen Gemeindegebiet, informieren zu lassen.

Bürgermeister Daniel Paul spannte dabei einen weiten Bogen über die Aktivitäten und Projekte, vor allem in Pinzing und Friedendorf. Seit 48 Jahren seien diese beiden Dörfer feste Bestandteile der Gemeinde Weiding. Und diese hätten sich gut entwickelt.

Dies trage natürlich zum einen die Handschrift der Bewohner, zum anderen freilich auch die der örtlichen Politik der vergangenen Jahre und Jahrzehnte, stellte Paul heraus. Und auch in der zu Ende gehenden Legislaturperiode war in der Tat wieder viel los in Pinzing, so der Bürgermeister. Viele weltliche Feiern, die mit der Gemeinde fest verbunden waren, standen auf dem Programm.

Und natürlich waren auch Gemeinde und Landkreis nicht untätig in den vergangenen Jahren. Als 2013/2014 die Kanalisation fertig gestellt wurde, ging es an den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur bis in jedes Haus in Pinzing und Friedendorf.

Im August 2017 konnte der Startknopf mit dem Turbointernet gedrückt werden, freute sich der Bürgermeister. Und hier sei das westliche Gemeindegebiet den übrigen Dörfern in der Tat voraus.

Eine große Maßnahme war der Vollausbau der Kreisstraße und Ortsdurchfahrt von Großpinzing in den Jahren 2018 und 2019. Landkreis und Gemeinde waren hier Maßnahmenträger mit Straße und Trottoir. Im Spätherbst 2019 habe man schließlich zur Kapelle eine neue Stromleitung gegraben. Mit Blick in die Zukunft ließ er wissen, dass das neue Tragkraftspritzenfahrzeug für die Feuerwehr Pinzing-Friedendorf bereits in Auftrag gegeben sei und die Auslieferung für das Frühjahr 2021 fest eingeplant sei.

Altbürgermeister und MdB Karl Holmeier hob kurz die Themen Kreisstraßen, Breitbanderschließung und Krankenhäuser heraus. Der neue Eigenbetrieb zur Erschließung des Landkreises mit Glasfaser sei der nun einzig richtige Weg. Damit auch die Gemeinde Weiding wieder eine starke Stimme im Kreistag habe, warb der Altbürgermeister für die Kreistagsliste der CSU.

Stefan Spindler freute sich, dass viele seiner Kandidaten des Bürgerblocks Pinzing-Friedendorf gekommen waren, um sich abschließend den Gästen vorzustellen. (fdp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht