MyMz
Anzeige

Event

Wieder „Weiße Nacht“ statt „Kino am See“

Heuer wäre in Furth turnusgemäß die Veranstaltung „Kino am See“ an der Reihe. Wegen der EM hat man aber anders entschieden.

Heuer gibt es im Juli erneut eine Weiße Nacht am Drachensee. Foto: Andreas Mühlbauer/Archiv
Heuer gibt es im Juli erneut eine Weiße Nacht am Drachensee. Foto: Andreas Mühlbauer/Archiv

Furth im Wald.Die beiden Further Kult-Veranstaltungen „Weiße Nacht“ und „Kino am See“ wechseln sich jährlich ab. Turnusgemäß wäre heuer „Kino am See“ an der Reihe, es wird 2020 aber noch einmal eine „Weiße Nacht“ stattfinden, voraussichtlich am 1. Juli. Das teilt Kulturamtsleiterin Karin Stelzer mit. Grund sind die EM- oder WM-Spiele, die alle zwei Jahre stattfinden, immer dann, wenn auch „Kino am See“ ist. Und da kollidieren dann öfter Termine. Die Weiße Nacht kann leichter auf einen Tag gelegt werden, an dem sicher kein Deutschland-Spiel stattfindet, sagt Stelzer.

Feierlichkeiten

So schön war die Weiße Nacht in Furth

Der Drachensee war am Dienstagabend in weiß gehüllt: 1000 Gäste erlebten Stelzengänger und ein schillerndes Wasserfeuerwerk.

Die sechs Termine von „Kino am See“ sind da schwieriger zu koordinieren – auch weil das Kulturamt bei den schon bekannten Dienstagabenden bleiben möchte. Ein eventuelles Deutschland-Spiel auf der Leinwand am See zu zeigen, ist auch keine Option, sagt Stelzer, da wären die Gastronomen wenig begeistert. Wenn nun „Kino am See“ immer in den ungeraden Jahren stattfindet, also das erste Mal 2021 wieder, finden keine Terminüberschneidungen mit EM- und WM-Spielen mehr statt. (ep)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht