MyMz
Anzeige

Richtfest

Willmering bekommt einen Bio-Laden

Am Boierhof erichtet die Familie Hausladen einen Hofladen unter den Zauberworten „bio“ und „regional“.

Das Richtfest für den Hofladen war ein Tag der Freude, nicht nur für Familie Hausladen. Foto: Schmelber
Das Richtfest für den Hofladen war ein Tag der Freude, nicht nur für Familie Hausladen. Foto: Schmelber

Willmering..„Gott schütze dieses Haus stets vor Gefahr und schütze seinen Herrn. Es stehe sicher Jahr für Jahr und halt die Sorgen fern“. Zimmerermeister Josef Ederer ließ es sich nicht nehmen, beim Richtfest für den Hofladenbau auf den Dachstuhl zu klettern den Richtspruch selbst zu sprechen.

Die Familie Hausladen mit Freunden und alle am Bau beteiligten Firmen waren gekommen, um gemeinsam mit einem Glas Sekt auf die Zukunft dieses Gebäudes anzustoßen. Und man sieht es dem Rohbau jetzt schon an, dass es ein besonderes Gebäude wird.


90 Quadratmeter für frische Ware

Der fertige Hofladen wird Lagerräume und einen knapp 90 Quadratmeter großen Verkaufsraum mit Kühlung bieten. Dort kann man unter anderem Obst, Gemüse, Rind- und Schweinefleisch, Eier, Käse und andere Milchprodukte kaufen. Die Grundvoraussetzung dafür steht unter dem Zauberwort „Bio, regional und mit einem System der kurzen Wege“, wie Julia Hausladen gegenüber unserem Medienhaus erklärte.

Sie ist gelernte Gärtnermeisterin und Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, ihr Mann Mathias gelernter Landwirtschaftsmeister, er war auf der Staatlichen Fachschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Ökologischer Landbau. Beide sind schon voll in den Vorbereitungen sowohl für den Neubau, als auch mit der Anpflanzung beschäftigt. Auf mehreren Hektar Grund hinter und um den Boierhof sind bereits viele Obstbäume gepflanzt, Beerensträucher sollen folgen und im Herbst wird der Boden vorbereitet für den Gemüseanbau im nächsten Jahr.

Nachhaltig und Langlebig

„Das ist unser Weg in die Zukunft“, versichert Julia Hausladen. Sie engagieren sich aus Überzeugung und unterstreichen, dass sie gleichzeitig auf die Vielseitigkeit der regionalen Produkte aufmerksam machen wollen. Auch beim Bau setzen sie ihre Philosophie um. „Die Planung und Ausführung erfolgt nach den Prinzipien Nachhaltigkeit und Langlebigkeit. Wir bauen ökonomisch gedämmt und mit massiven Materialien“, stellen beide klar.

Obwohl am Kranhaken schon eine Richtfestkrone hing, ließen es sich Julia und Mathias Hausladen nicht nehmen und kamen mit einer gut vier Meter langen Birke beladen an, geschmückt mit bunten Bändern zusätzlich für das Richtfest. Zimmermeister Ederer persönlich nagelte den Baum an den Dachstuhl.„Der grüne Baum sei ein Symbol, für unsres Bauherrn Glück, das in dem Hause wohnen soll in jedem Augenblick. Gott behüte dieses Haus und alles die da gehen ein und aus“, rief er am Ende der Richtfestfeier den Gästen zu. Die Feier ging aber dann noch weiter unter dem großen Balkon des Wohnhauses und alle waren eingeladen zu Getränken, Gerilltem und bunten Salaten – alles bio, versicherte die Hausherrin Regina Hausladen. (fsh)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Angebote im Laden

  • Eigene Herstellung:

    Fleisch und Wurst stammen von Schweinen und Rindern aus dem eigenen Betrieb.

  • Milch und Käse:

    Käse und weitere Milchprodukte kommen vom Berl-Bio-Milchhof bei Ascha.

  • Sonstiges:

    Geben wird es auch Brotzeiten, Geschenkkörbe, Bier und etliche Getreideprodukte.

  • Verpackung:

    Vieles, was angeboten wird, gibt es unverpackt. Angeboten werden Stoffpfandbeutel, nach dem Motto kein Plastikmüll.

  • Küche:

    Geplant ist eine eigene Küche, auch für Kochkurse. (fsh)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht