MyMz
Anzeige

Soziales

Wohnresidenz feiert Fünfjähriges

Buntes Programm am Sonntag zum Tag der offenen Tür

Die Heimbewohner freuen sich schon auf Sonntag und sind fleißig am Basteln.  Foto: cls
Die Heimbewohner freuen sich schon auf Sonntag und sind fleißig am Basteln. Foto: cls

Schorndorf.Seit fünf Jahren gibt es die Wohnresidenz Sankt Raphael. An diesem Sonntag wird das kleine Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Mitte November 2014 konnten die ersten Heimbewohner begrüßt werden. Die gut 60 Heimplätze waren schnell vergeben. An der Vollauslastung hat sich bis heute nichts geändert, ganz im Gegenteil. Schließlich besteht ebenso ständig Bedarf im Bereich der Tages- oder Kurzzeitpflege. Um die Sicherheit zu erhöhen, wurde eine Ampelsignalanlage geschaffen und die Gehwege rund um die Wohnresidenz wurden behindertengerecht und für Blinde mit taktilen Bodenindikatoren ausgebaut. Die Heimbewohner werden von der Bürgerschaft mit viel Herzlichkeit in die Mitte genommen. So kommen etwa immer wieder Kindergarten- und Schulkinder zu Besuch und erfreuen die Senioren mit diversen Aktionen. Mit der Grundschule wurde sogar offiziell eine Patenschaft geschlossen. Und die Heimbewohner, betreut vom Sozialen Dienst des Hauses sowie von Ehrenamtlichen, gehen auch selbst nach außen, sind beispielsweise jedes Jahr beim Gaudiwurm am Faschingsdienstag mit von der Partie.

Für die Teilnahme am Schorndorfer Christkindlmarkt mit einem eigenen Verkaufsstand wird schon lange Zeit vorher fleißig gewerkelt, gestrickt und gebastelt. Am Prangertag findet sich die vierte und letzte Altarstation im Eingangsbereich der Wohnresidenz wieder.

Alle zwei Wochen, jeweils donnerstags um 10 Uhr, findet in der Sankt-Raphael-Hauskapelle eine Messe der Pfarrei statt.

„Pflege fachlich mit Herz und Verstand“, diesen Anspruch hat sich die Wohnresidenz Sankt Raphael auf die Fahne geschrieben. Personell kann Geschäftsführer Karl Gschwendner inzwischen vor Ort auf Tochter Stefanie Reitinger als Heimleiterin bauen. Inzwischen haben 74 Voll- und Teilzeitbeschäftigte in der Wohnresidenz ihren Arbeitsplatz gefunden, davon viele heimatnah aus Schorndorf oder der Kommune selbst.

Zum fünfjährigen Bestehen gibt es an diesem Sonntag, 22. September, einen Tag der offenen Tür. Ab 11 Uhr musikalische Unterhaltung bis 14 Uhr mit Blasmusik, anschließend durch Alleinunterhalter Xaver Karl. Außerdem Würstl vom Grill, diverse Getränke, Kaffee und Kuchen, Auftritt einer Mädchentanzgruppe des SSV Schorndorf um 14 Uhr, Kinderhüpfburg, Spiele-Stationen in Zusammenarbeit mit Mädchen und Jungen der Offenen Ganztagsschule, Tombola sowie halbstündliche Führungen. Ende gegen 17 Uhr. Der Erlös kommt dem Verein „Förderung zur Altenpflege/Behindertenhilfe Stadt Roding“ zugute. (cls)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht