MyMz
Anzeige

Zeichen gegen die geschlossene Grenze setzen

Mit Einwohnern aus Schönsee und Umgebung werden wir am heutigen Samstag eine Wanderung an der Bayern-Böhmen-Runde zwei machen.

Die Wandergruppe des Fremdenverkehrsvereins besuchte vor vier Jahren das einstige Gasthaus Florl. Foto: wpa
Die Wandergruppe des Fremdenverkehrsvereins besuchte vor vier Jahren das einstige Gasthaus Florl. Foto: wpa

Waldmünchen.Bei der ehemaligen Siedlung Bügellohe, genauer gesagt bei der Weißbachquelle, wo der Weg an der grünen deutsch-tschechischen Grenze verläuft, wird die Gruppe um 14 Uhr eine Brotzeit machen. Ganz spontan könnte dort ein bayerisch-böhmisches Zusammentreffen entstehen, das ein Zeichen gegen die geschlossene Grenze setzt. Dabei überschreiten die Teilnehmer nicht die Staatsgrenze und bewegen sich bewusst im Rahmen der geltenden Regelungen. Teilnehmer schließen sich hiermit der Initiative „Samstage für Nachbarschaft“ an, in deren Rahmen seit Anfang Mai kleine zufällige Begegnungen an der deutsch-tschechischen Grenze stattfinden. Diese Treffen setzen ein Zeichen für eine baldige und vollständige Öffnung der Grenze für den kleinen Grenzverkehr und rufen die Regierungen der beiden Länder auf, die notwendigen Schritte zur Öffnung der Grenzen für alle Bürger zu ergreifen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht