MyMz
Anzeige

Lam

Zentrales Thema beim Lamer Schulverband

Bei der Sitzung am Mittwoch im Rathaus ging’s in erster Linie um die künftige Handhabung der offenen Ganztagesbetreuung.

In Lam ist die Nachfrage an der Schule für eine Ganztagesbetreuung gestiegen. Foto: Archiv-BE-
In Lam ist die Nachfrage an der Schule für eine Ganztagesbetreuung gestiegen. Foto: Archiv-BE-

Lam.Aufgrund der gestiegenen Nachfrage gibt es ab dem neuen Schuljahr zusätzlich zur Mittelschulklasse noch eine Grundschulklasse mit allen Konsequenzen bezüglich der Aufstockung des Personals und des Inventars.

Susanne Amberger berichtete, dass ab dem Schuljahr 2018/2019 insgesamt 40 Schüler in den Klassen eins bis vier und 21 in den Jahrgangsstufen fünf bis neun Interesse an der offenen Ganztagesbetreuung angemeldet haben. Susanne Amberger schlüsselte zur Information der Ratsmitglieder nochmals im Detail auf, wie hoch die Förderung pro Gruppe ausfalle (circa 30 000 Euro) und welchen Anteil der Schulverband als Sachaufwandsträger pro Gruppe letztlich berappen muss (5 500 Euro).

Personal wird benötigt

Bei der Grundschulklasse sei eine Betreuungszeit von 11.20 bis 16 Uhr und freitags bis 13 Uhr, bei der Mittelschulklasse von 13 bis 16 Uhr vorgesehen. Die Gruppenstärke bei den Grundschülern habe sich von elf auf 22 Zählköpfe verdoppelt, bei den Mittelschülern liege sie künftig bei 15. Insgesamt machen also 37 Zählköpfe vom Angebot Gebrauch.

Dies rechtfertige den Bedarf von zwei separaten Klassen. Da sich auch vier Kinder aus Lohberg angemeldet haben, sei nach Vorliegen des Stundenplans im September zu klären, wie die Beförderung dieser Schüler funktioniere. Da Lohberg eine eigenständige Schule ist, sind die vier Schüler genau genommen als Gastschüler in Lam zu behandeln, so dass für die Beförderung die Eltern zuständig wären.

Die Bildung von zwei Gruppen ziehe eine Personalausschreibung für die offene Ganztagesklasse der Grundschule nach sich. Für die Grundschulgruppe brauche man eine pädagogische Fachkraft für 27 Stunden sowie eine Zusatzkraft für circa 14 Stunden. Bei der Mittelschulgruppe benötige der Sachaufwandsträger eine pädagogische Fachkraft für 18 Stunden wöchentlich und eine Zusatzkraft für zehn Stunden. Sowohl für die Grund- als auch die Mittelschulgruppe sei jeweils eine Leitung erforderlich. Für die Leitperson falle bei der Grundschule rund 40 000 Euro und für die Mittelschule 27 000 Euro Personalaufwand an.

Ausschreibung für Sanierung

Räumlichkeiten sind ausreichend vorhanden. Der Schulverband genehmigte einstimmig die Erweiterung um eine OGT-Grundschulgruppe neben der bereits bestehenden OGT-Mittelschulgruppe und stellt die erforderlichen Finanzierungsmittel zur Verfügung. Das Gremium beschloss weiterhin, die Personalstellen für die Grundschulgruppe öffentlich auszuschreiben. Der Schulverband genehmigte die Bereitstellung eines Budgets von 5 500 Euro für die Ausstattung mit Mobiliar.

Da Büroeinrichtungsteile bzw. der Tresor nach dem Einbruchdiebstahl nicht mehr zu gebrauchen sind, holte man ein Angebot von Breu-Bürotechnik in Furth ein. Das Gremium votierte für eine Ersatzbeschaffung eines Wertschutzschrankes für 3276 Euro brutto. Ferner genehmigten die Räte eine neue Büroeinrichtung (ein Tisch mit vier Besprechungsstühlen) in variabler Modulbauweise für das Rektorbüro und Sekretariat für 4500 Euro brutto.

Zum Sachstand der Generalsanierung der Grund- und Mittelschule Lam gab der Vorsitzende bekannt, dass man sich im VgV-Verfahren für Architekten und HLS (Heizung-, Lüftung-, Sanitär) befinde. Im Laufe des Jahres wird dieses noch auf Elektroplaner und Tragwerksplaner ausgeweitet. (kli)

Ganztagesbetreuung

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht