mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 15. August 2018 24° 3

Einsatz

Zimmerbrand war schnell unter Kontrolle

In der Waldmünchener Schützenstraße geriet vermutlich ein Herd im Keller in Brand. Feuerwehr drang mit Atemschutz vor.

  • Dichter Qualm drang aus dem Einfamilienhaus in der Waldmünchener Schützenstraße. Im Keller war vermutlich eine Herdplatte in Brand geraten. Foto: Schoplocher
  • Mit Überdruckbelüftung sollte der verbliebene Rauch aus dem Haus geblasen werden. Foto: ps
  • Sechs Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz. Foto: ps

Waldmünchen.Vermutlich eine Herdplatte im Keller hat am Mittwoch Vormittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Kurz nach 9 Uhr hatte ein Hausbesitzer in der Schützenstraße Alarm geschlagen, nachdem es ihm nicht gelungen war, den brennenden Herd selbst zu löschen. Die Feuerwehr brachte den Brand aber dank dem Einsatz von schwerem Atemschutz aber schnell unter Kontrolle.

Beim Eintreffen der Wehren – neben Waldmünchen Ulrichsgrün, Prosdorf, Geigant und Althütte – drang dicker Rauch aus dem Einfamilienhaus. Drei Trupp Atemschutz, also sechs Geräteträger, starteten den Innenangriff. Neben dem Herd hatten auch andere Gegenstände im Kellerraum zu brennen angefangen, berichtete Kreisbrandinspektor Norbert Auerbeck.

Die Feuerwehr rückte mit schwerem Atemschutz vor. Foto: ps
Die Feuerwehr rückte mit schwerem Atemschutz vor. Foto: ps

Rasch bauten die Aktiven eine Überdruckbelüftung auf, um das Gebäude rauchfrei zu bekommen. Sie öffneten auch die Holzdecke in dem betroffenen Kellerraum, auf der Suche nach möglichen Glutnestern. Mit der Wärmebildkamera wurden zudem alle Zimmer des Hauses untersucht. Ausgerückt war mit der Feuerwehr der Rettungsdienst des Roten Kreuzes, das aber nichts zu tun bekam. Kreisbrandrat Michael Stahl traf ebenfalls rasch am Ort des Geschehens ein und zeigte sich mit dem Einsatzablauf sehr zufrieden. Neben ihm und KBI Norbert Auerbeck war auch KBM Christian Bauer unter den rund 40 Feuerwehrleuten. Die Polizeistation Waldmünchen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ps)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht