mz_logo

Region Cham
Sonntag, 27. Mai 2018 27° 1

Jubiläum

Zum 80. ein Ständchen des Hohenbogenchors

Xaver Dauer feierte seinen Geburtstag im Kreis von Familie, vielen Freunden und mit einem beeindruckenden Fazit.

Xaver Dauer inmitten seiner großen Gratulantenschar Foto: kha

Hohenwarth.Das Telefon stand nicht still am Dienstag, als Xaver Dauer seinen 80. Geburtstag feierte. Aus diesem Anlass lud der rüstige Rentner am Samstagabend seine Verwandtschaft, Freunde und Vereine ins Gasthaus Geiger zu einer geselligen Feier ein. Für die Gemeinde gratulierte 1. BGM Xaver Gmach mit einer Urkunde und einem Gutschein. Die Seniorenbeauftragte des PGR Maria Weiß wünschte Gottes Segen mit einem Blumenarrangement. Eine große Abordnung des Trachtenverein D`Wochtstoana überreichten ihrem langjährigen Mitglied einen Gutschein. Xaver Dauer trat 1987 dem Verein bei und war viele Jahre als 2. Vorstand tätig. Eine besondere Ehre erwiesen ihm die Kameraden des Hohenbogen-Chor mit einigen Liedern. Als erstes sangen die kräftigen Männerstimmen ihrem „Xal“ die „ Traute Heimatmelodie“. Der Leiter des Chores überreichte ein Foto mit allen Unterschriften der Sänger. Seit 1975 also seit 43 Jahren ist Xaver Dauer Mitglied des stimmgewaltigen Männerchores aus Neukirchen beim Heiligen Blut und das Singen macht ihm immer noch große Freude. Auch beim Wintersportverein in Neukirchen war er viele Jahre in der Vorstandschaft tätig.

Xaver Dauer kam als drittes von sieben Kindern der Eheleute Xaver und Anna Dauer in Hohenwarth zur Welt. Noch während der Kriegsjahre wurde er 1944 eingeschult. Anschließend erlernte er das Brauer- und Mälzer- Handwerk in der Schlossbrauerei Drachselsried.

Seine sportliche Laufbahn galt dem Fußball , wo er in der Betriebsmannschaft mit großen Ehrgeiz und viel Leidenschaft spielte. Freundschaften aus dieser Zeit haben bis heute gehalten, das beweist, dass die Freunde Karin und Gerd Kuhnert zu seinem Geburtstag aus Dortmund angereist sind. In Dortmund heiratete Xaver 1958 seine Ehefrau Hermine, die er bereits aus der Heimat kannte. Sohn Xaver erblickte 1961 auch dort das Licht der Welt. Aus persönlichen Gründen wechselte der Jubilar im Jahre 1965 seinen Beruf und ging zur Bayerischen Polizei.

Nach Lehrgängen in Würzburg und Traunstein wurde er zur Polizeiinspektion Roding versetzt. In Roding kam Tochter Martina 1968 zur Welt. 1974 wechselte er zur Bayerischen Grenzpolizei und wurde dienstlich tätig in Neukirchen beim Heiligen Blut. Insgesamt war Xaver Dauer 25 Jahre Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, der Kreisgruppen Roding und Furth im Wald. Acht Jahre war er Personalratsvorsitzender der Grenzpolizeiinspektion Furth im Wald mit Stationen Waldmünchen, Furth im Wald, GÜG Schafberg, Neukirchen b. Hl. Blut, Lam und Lohberg. 1983 errichtete Xaver mit viel Eigenleistung ein schmuckes Eigenheim in Hohenwarth, im Ortsteil Simpering. Sein Stolz gilt seinen Kindern, deren Partnern und den drei Enkelkindern. Aufgrund einer dienstlichen Verletzung wurde er 1995 in den Ruhestand versetzt.

Sein größtes Hobby ist immer noch das Singen, so sein Fazit: „ Ich bin mit meinem Leben sehr zufrieden“. Zur Geburtstagsfeier waren 90 Personen seiner Einladung gefolgt, diese wurde von der Hohenbogen–Musi zünftig gestaltet. Gerührt dankte der Jubilar allen für ihr Kommen. (kha)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht