MyMz
Anzeige

Unfall

Zwei Schwerverletzte auf der B20

Ein 19-jähriger Lupofahrer aus Furth im Wald geriet auf der Fahrt Richtung Cham aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und rammte ein Auto.
Von Johannes Schiedermeier

  • Die Fahrer wurden schwer verletzt an den beiden Autos entstand Totalschaden.Fotos: Schiedermeier
  • Die Feuerwehr regelte den Verkehr und reinigte die Fahrbahn.
  • Der Hubschrauber transportierte den Unfallverursacher nach Straubing.
  • Der Unfall blockierte für eineinhalb Stunden die B 20. Es bildeten sich lange Staus in Richtung Cham.
  • Der Aufprall war so heftig, dass die Vorderachse des Ford Focus herausgerissen und das Fahrzeug über die Böschung geschleudert wurde.
  • Der VW Lupo knickte durch den Aufprall in der Mitte ab.

CHAM. Einem Trümmerfeld glich die B 20 kurz vor der Ausfahrt Runding am Freitag, um 14.06 Uhr. Der 19-jährige Further Fahrer eines VW Lupo war nach Polizeiangaben aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und aus Richtung Furth kommend frontal mit einem Ford Focus zusammengeprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Focus über die Böschung geschleudert. Beide Fahrzeuge blieben mit Totalschaden liegen.

Ihre Fahrer wurden mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst versorgt. Der Unfallverursacher wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik Straubing geflogen. Der Gleißenberger Fahrer des Ford erlitt nach Angaben von BRK-Rettungsdienstleiter Mich Daiminger mittelschwere Verletzungen und wurde nach Cham gebracht.

Kreisbrandinspektor Marco Greil berichtete, dass die Feuerwehr zunächst als Erstmeldung „eingeklemmte Person“ hatte, sich dann aber mit den Wehren aus Cham, Chammünster, Weiding und Kothmaißling auf Verkehrsführung und Säuberung der Straße beschränken konnte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht