MyMz
Anzeige

Zwei Verletzte nach Unfall bei Blaibach

Ein Überholvorgang war am Donnerstag der Auslöser eines Unfalles, bei dem in Blaibach zwei Personen verletzt wurden.
Von Richard Richter

Um die Fahrerin patientenschonend retten zu können, wurde die Fahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät abgetrennt.
Um die Fahrerin patientenschonend retten zu können, wurde die Fahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät abgetrennt. Foto: kht

Blaibach.Eine 55-Jährige war gegen 16:55 Uhr auf der Staatsstraße 2140 von Miltach kommend Richtung Bad Kötzting unterwegs. Auf Höhe Kreuzbach wollte die Fahrerin nach links in das Obere Dorf abbiegen. Das übersah allem Anschein nach ein direkt hinter ihr fahrender 31-Jähriger, der in diesem Moment zum Überholen ansetzte. Sein Skoda, in dem zwei weitere Personen saßen, darunter ein Kleinkind, prallte mit der vorderen rechten Seite in die Fahrertür des Golfs.

Beide Fahrzeuge kamen durch den Aufprall erst auf dem sich dort befindenden Parkplatz zum Stehen. Die Fahrertür der 55-Jährigen wurde derart verformt, dass sie sich nicht mehr öffnen ließ. Von der Leitstelle Regensburg wurden neben dem Rettungsdienst und dem Notarzt auch die Feuerwehren aus Blaibach, Miltach und Bad Kötzting an die Einsatzstelle alarmiert. Um die Fahrerin schonend aus dem Fahrzeug retten zu können, trennten die Aktiven die Fahrertür mittels hydraulischem Rettungsgerät ab. Dadurch konnte die Fahrerin aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die zwei Verletzten wurden vom Notarzt und dem BRK-Rettungsdienst versorgt und dann in Krankenhäuser transportiert. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf insgesamt etwa 17 000 Euro. Der Straßenabschnitt war während der Rettungsarbeiten halbseitig gesperrt und nur mehr in Richtung Bad Kötzting befahrbar. Um dies zu ermöglichen, wurde schon auf Höhe Spielbank eine kurzzeitige Straßensperre errichtet. Gegen 18 Uhr waren die Rettungsmaßnahmen vor Ort abgeschlossen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht