MyMz
Anzeige

CP-Fußball

Das erste Training unter Spaniens Sonne

„Nachmittags ist es hier brutal heiß“: Christian Eidenhardt und seine Team-Kollegen kamen erstmals richtig ins Schwitzen.
Von Christian Eidenhardt

Der erste Besuch am Estadio Jesūs Navas, dem Stadion der 2. Mannschaft und der Jugendteams des FC Sevilla Foto: Christian Eidenhardt
Der erste Besuch am Estadio Jesūs Navas, dem Stadion der 2. Mannschaft und der Jugendteams des FC Sevilla Foto: Christian Eidenhardt

Cham.4. Juli 2019: Der erste richtige Tag hier für uns in Sevilla! Zur Aktivierung am Morgen waren wir eine halbe Stunde spazieren. Nach dem Frühstück hatten wir noch eine Pause zur Regeneration, die jeder nutzen konnte, wie er es wollte. Nach dem Mittagessen war ich zur Behandlung bei unserem Physio und habe mich ein wenig fitmachen lassen, ehe wir bei einer Besprechung den Folgetag durchgegangen sind.

„Eide“ mit dem Trikot seines Heimatvereins: So schafft es die SG Waldmünchen/Geigant nach Sevilla. Foto: Christian Eidenhardt
„Eide“ mit dem Trikot seines Heimatvereins: So schafft es die SG Waldmünchen/Geigant nach Sevilla. Foto: Christian Eidenhardt

Ansonsten waren wir heute zum ersten Mal auf dem Trainingsgelände des FC Sevilla und haben das Estadio Jesūs Navas ein wenig auf uns wirken lassen, das Stadion der 2. Mannschaft und der Jugendteams. Weiter vorne sind acht oder neun Plätze, vier Kunstrasenpätze, der Rest normale Plätze... Unser Turnier findet ausschließlich auf Kunstrasen statt, der hier wirklich richtig gute Qualität hat, und auf dem wir abends eine Stunde trainiert haben – viel im technischen Bereich, dazu Torabschlüsse. Es hat alles super funktioniert!

Bereitmachen fürs erste Training! Foto: Christian Eidenhardt
Bereitmachen fürs erste Training! Foto: Christian Eidenhardt

Morgen geht es wieder sehr, sehr früh los. Der Tag selbst wird, auch wenn wir am Vormittag trainieren, noch einmal etwas entspannter laufen. Es ist nach wie vor alles sehr, sehr dosiert, um einfach fit zu sein und zu bleiben. Am Samstag ist die Klassifizierung vorgesehen und abends die offizielle Eröffnungsfeier mit dem Auftaktspiel Spanien gegen Argentinien.

Bis jetzt ist alles okay hier, auch wenn die Temperaturen beim Training etwas gewöhnungsbedürftig waren. Am Abend, es war 19.30 Uhr, ging es – aber nachmittags ist es hier wirklich brutal heiß. Da halten wir uns lieber in den Zimmern auf, um nicht zu viel Energie zu vergeuden.

Ansonsten fiebern wir dem Spiel gegen England entgegen und können es kaum erwarten, dass wir da endlich auflaufen.

Hintergründe zu Christian Eidenhardts Nationalmannschaftskarriere lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht