MyMz
Anzeige

CP-Fußball

Das war die Hitzeschlacht von Zeist

Das Team war beim Auftritt gegen die Nordiren „fantastisch“, meint Eide. „Auch die Jungs auf der Bank haben uns gepusht.“
Von Christian Eidenhardt

Bester Laune: Christian Eidenhardt (r.) und Kapitän Freddy Heinze spielten am Freitag gegen Nordirland 60 Minuten zusammen in der Verteidigung. Foto: Eidenhardt
Bester Laune: Christian Eidenhardt (r.) und Kapitän Freddy Heinze spielten am Freitag gegen Nordirland 60 Minuten zusammen in der Verteidigung. Foto: Eidenhardt

Cham.27. Juli 2018:

Jawoll! Wir haben 2:1 gegen Nordirland gewonnen. Puh! Das war die Hitzeschlacht von Zeist. Es war brutal heiß zum Anpfiff um 16 Uhr. Die Hitze hat gestanden über dem Platz. Ich glaube, das waren 36 oder 37 Grad. Egal. Wir sind nach einer wunderschönen Passstafette mit 1:0 in Führung gegangen durch Robin Meyer. Das 2:0 war ein direkter Freistoß von der Strafraumgrenze – verwandelt vom Straubinger Daniel Sperl.

Eine Mannschaft müsst Ihr sein! Und die Jungs sind es mittlerweile. Foto: Eidenhardt
Eine Mannschaft müsst Ihr sein! Und die Jungs sind es mittlerweile. Foto: Eidenhardt

Wir haben in der Folge defensiv sehr, sehr wenig zugelassen und vorne auch die eine oder andere Großchance liegenlassen. In der zweiten Halbzeit, das war kurios, hat der Nordire den Ball direkt vom Anstoß weg aufs Tor geschlagen – und die Kugel rutschte unserem Torwart Lars Nehrenheim durch. Da stand es nur noch 2:1.

Aber: Wir haben das Spiel sofort wieder in die Hand genommen und aufs 3:1 gedrängt, was uns leider nicht gelungen ist. Der nordirische Torwart hat ein paar richtig gute Dinger raus. Zugegebenermaßen hatten wir aber auch selber in der einen oder anderen Szene noch ein wenig Glück – und unseren Keeper, der sehr gut gehalten hat.

Wir haben gefightet und sind in jeden Ball gegrätscht. Wir haben alles reingeworfen und letztlich nicht unverdient gewonnen. Das Team war jedenfalls fantastisch. Auch die Jungs, die nicht gespielt haben, haben uns mit voller Kraft unterstützt von draußen, uns angefeuert und gepusht. Wir haben da heute als Team wirklich eine grandiose Leistung abgeliefert.

Im Trainingslager im nordrhein-westfälischen Elspe hatte die CP-Nationalmannschaft Besuch von einem Reporter des WDR. Für den Beitrag stand auch Christian Eidenhardt vor der Kamera. Er berichtete von seiner Hirnblutung, die er 2011 bei einem Hallenturnier erlitt, und seiner Freude am Fußball. Hier geht es zu dem gut dreiminütigen Video.

Alle Teile von Eides EM-Tagebuch lesen Sie hier

Ein Chamer bei der Fußball-EM

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht