MyMz
Anzeige

Pfarrgemeinde

Ein Fest zu den Priesterjubiläen

Den Berichten der Sachausschüsse war eine rege Tätigkeit in der Pfarrei „Mariä Geburt“ zu entnehmen.
Von Helga Brandl

Den Klostergarten in Neukirchen b. Hl. Blut gibt es schon seit zehn Jahren. Foto: Helga Brandl
Den Klostergarten in Neukirchen b. Hl. Blut gibt es schon seit zehn Jahren. Foto: Helga Brandl

Neukirchen b Hl Blut.Das Jubiläumsjahr wirft in der Pfarrgemeinde seine Schatten voraus und fordert das Gremium um Pfarrer Georg Englmeier in Sachen „Organisation“, wie sich bei der Pfarrgemeinderatssitzung herauskristallisierte. Ansprechende Familiengottesdienste mit der Effata-Gruppe wurden an Pfingsten und zum Thema „Friede diesem Haus“ gefeiert. Dem Bericht zur Kinder- und Jugendarbeit war zu entnehmen, dass die Ministranten-Dienste gut klappen. Ein Halbtagesausflug zum Tierpark/Lohberg und Fahrt mit der Tschu-Tschu-Bahn zum Kleinen Arbersee sowie ein Grillabend im Klostergarten runden das Programm ab. Beim Pfarrfest bieten die Minis wiederum eine Saftbar an. Dabei will man sich bewusst in Nachhaltigkeit üben und auf Plastikbecher und -Strohhalme verzichten. Die neuen Ministranten genießen aktuell eine Schnupperzeit.

Aktiv gestaltet sich auch die Seniorenarbeit im Sachausschuss „Caritas/ Soziales“. Am 23. Juli ist eine Überraschungsfahrt zum Klosterdorf Speinshart geplant. Im August wird Egid Hofmann als Reiseleiter die Pfarrsenioren in heimatliche Gefilde begleiten. Im September wollen sie die Klausenkapelle näher betrachten und eine Oktoberfest-Feier mit dem Liedermacher Hänsn, der die musikalische Begleitung übernimmt, setzt einen Höhepunkt. Die Bibelarbeit im Sachausschuss „Erwachsenenbildung“ macht im Moment Pause und wird eventuell später wieder fortgeführt. Ein neues Programm ist in Zusammenarbeit mit dem KDFB erstellt.

Vortrag zu den Jubiläen

Am 10. Oktober um 19.30 Uhr hält Ludwig Baumann im Katharinensaal in Verbindung mit den Jubiläen 600 Jahre Gnadenbild und 40 Jahre Frauenbund einen Vortrag zum Thema „Unsere Wallfahrt und die Frauen“. Die Wallfahrersaison konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Ankommende Gruppen, die in Neukirchen übernachteten, wurden durch Mitglieder des Wallfahrts-Sachausschusses „betreut“ und in ihren Gastunterkünften besucht. Dies sollte zum Ausdruck der Wertschätzung beibehalten werden.

In einer Vorschau blickt Pfarrer Englmeier auf zahlreiche Aktivitäten der Pfarrei. Im Juli: 9. Dank-Wallfahrt (WF) des KDFB nach Sammarei; 10. Große Visitation mit Regionaldekan Kruschina, 19 Uhr Messe in der WF-Kirche, anschließend Treffen der Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen im Katharinensaal; 13. WF-Tag in Klattau: 15 Uhr Fest-Gottesdienst (GD) mit anschließender Prozession über den Stadtplatz; 18. Dekanatstag in Miltach; 21. Pfarrfest und Klostermarkt; 27. Jakobi-WF nach Eschlkam, 16 Uhr Abmarsch Fuß-WF, 18 Uhr GD mit dem Hohenbogenchor; 28. St.-Anna-Fest in Rittsteig, 9 Uhr GD mit anschließender Prozession. August: 4. Bergfest, 10 Uhr GD am Amiplatzl; 15. Mariä Himmelfahrt – KDFB fertigt Kräuterbüschel. September: 8. Patrozinium „Mariä Geburt“ und Glockenweihe in Loucim um 14 Uhr, wofür die Marktgemeinde 660 Pfund Bronze gestiftet hat; 15. 37. Männer-WF der Region Ost mit GD um 10.30 Uhr. Oktober: 4. Haustiersegnung im Klostergarten; 6. Erntedank; 10. Vortrag von Ludwig Baumann; 13. Ehejubilare und 20. Kirchweihfest.

Das Pfarrfest steht bevor

Wichtige Informationen zum Pfarrfest und Klostermarkt am 21. Juli. Auftakt um 9 Uhr GD in WF-Kirche, zusammen mit Pfarrer Englmeier, der sein 40-jähriges Priesterjubiläum begeht, feiert Pfarrer Thomas Vogl sein 25-jähriges Priesterjubiläum. Zudem wird ihm zum Doktor-Titel gratuliert. Die weltliche Feier findet im Klostergarten im Rahmen des Pfarrfestes statt. Der Klostergarten besteht seit zehn Jahren und ist für die Bevölkerung zur Besichtigung zugänglich. Die musikalische Umrahmung übernehmen Alois Dengscherz und am Nachmittag ab 14 Uhr die Klostermusikanten.

Neben den Ministranten mit ihrer Saftbar bringen sich auch der KDFB mit Kaffee und Kuchen sowie der Kindergarten mit einem fröhlichen Spiel ein. Der Jubilar will keine persönlichen Geschenke. Wer etwas Gutes tun will, sei es privat oder ein Verein, kann die aufgestellte Spendenbox für das Kuratorium nutzen.

Die Lektorendienste

Der derzeit gültige Lektoren- und Kommunionhelferplan geht bis September. Kopien liegen in der Sakristei auf und hängen im Schaukasten aus.

Carina Buchberger, die bereits im Gottesdienst-Team aktiv tätig ist, übernimmt als neue Lektorin die Aufgabe von Laura Reitmeier, die wegen Umzugs aus dem Lektorendienst ausscheidet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht