MyMz
Anzeige

Partei

FU ehrte sieben Mitglieder

Die Kreistagskandidatinnen stellten sich vor. Das Beisammensein stand beim Treffen jedoch im Vordergrund.
Von Andreas May

  • Die geehrten Mitglieder bekamen eine Ehrenurkunde und kleine Geschenke überreicht. Rechts: Vorsitzende Else Hauser, hinten: Martin Stoiber und MdL Dr. Gerhard Hopp Foto: May
  • Stellvertreterin Roswitha Roider überreichte der Vorsitzenden Else Hauser zur Anerkennung für ihr Engagement einen Blumenstrauß
  • Politische Inhalte kamen in ihren Grußwörtern nicht zu kurz: Barbara Heimerl (li) und MdL Dr. Gerhard Hopp (re)

Cham.Bei gemütlichem Ambiente im weihnachtlich eingerichteten Stadl der Wasserwirtschaft, folgten zahlreiche Mitglieder der Frauenunion vom Ortsverband Cham der Einladung der Vorsitzenden Else Hauser.

Hauser begrüßte die Mitglieder und begann mit einem großen Dankeschön an alle. Sie rief dazu auf, das weihnachtliche Flair auf sich wirken und die Herzen öffnen zu lassen. Zahlreiche Ehrengäste, darunter Barbara Heimerl und Dr. Gerhard Hopp wurden ebenfalls willkommen geheißen. Ein besonderer Dank ging jedoch an abwesende Gönner, die das spätere gemeinsame Essen durch ihre finanzielle Unterstützung ermöglichten.

Ausdrücklich sollte das gemütliche Beisammensein an jenem Donnerstagabend im Vordergrund stehen, jedoch gab es durchaus einen offiziellen Teil der Veranstaltung, auch die Politik sollte später nicht zu kurz kommen. Zunächst hielt Else Hauser jedoch einen Jahresrückblick. Gleich 20 Termine standen in diesem Jahr auf der terminlichen Agenda: Vom Besuch im Seniorenheim bis hin zum Ausflug in die bayerische Staatskanzlei im September: Das Engagement der Mitglieder sei mehr als zufriedenstellend. Als persönlichen Wunsch formulierte die Vorsitzende ein noch stärkeres Engagement von mehr und jüngeren Frauen in der Politik. Man verstehe sich selbst als das soziale Gewissen der CSU.

Else Hauser hört bald auf

Vielen war es bereits bekannt – und dann kam es dennoch wie ein Paukenschlag: Else Hauser machte kurzerhand bekannt, dass sich bei der nächste Wahl in knapp zwei Jahren nicht mehr antreten wird. Es sei ein schwerer Entschluss gewesen, jedoch müsse das Alter auch respektiert werden, sagte sie zu den Hintergründen.

Für die bevorstehenden Kreistagswahlen wurde auf die ausgesprochen junge Liste verwiesen. Es sei wichtig junge Ideen in den Kreistag mit einfließen zu lassen und könne auch als Experiment betrachtet werden. 11 der 60 Personen auf der CSU-Liste sind weiblich. ach der Vorstellung der einzelnen Kandidatinnen machte Barbara Heimerl den Auftakt für die Grußwörter, mit denen gleichzeitig der politische Teil des Abends verstärkt wurde. Die Bürgemeisterkandidatin der Gemeinde Wald befindet sich nach eigener Aussage schon im Wahlkampf und sieht Klima, Umwelt, aber auch die Gleichberechtigung als ihre Kernthemen an. Darüber hinaus dürfe man sich nicht auf klassische Frauenthemen reduzieren lassen, so stehe etwa die Wiederaufnahme der Meisterpflicht, ein im Ursprung eher frauenuntypisches Thema, gerade im Blickpunkt.

Froh über die Frauenunion und zu recht in jedem Themengebiet vertreten, so äußerte sich Dr. Gerhard Hopp. Der Landtagsabgeordnete berichtete von der veränderten politischen Landschaft in München und griff einige Themen auf, darunter die brisante Pflege. Auch Martin Stoiber, der mittlerweile eingetroffen war, erhielt noch die Gelegenheit einige Worte an die Frauen zu richten. Das Konzept für die Chamer Feuerwache, sowie die Haushaltsverabschiedung 2019 waren gern gehörte aktuelle Informationen aus erster Hand.

Durch das pünktliche Servieren der bestellten Schnitzel, verschobenen die Damen die Ehrung der langjährigen Mitglieder gerne um kurze Zeit. Frisch gestärkt konnten sich dann folgende Mitglieder über eine Auszeichnung freuen:

Ehrungen

Renate Blochberger, 35 Jahre, Anna Vilsmeier, 35 Jahre, Petra Hutterer, 30 Jahre, Elisabeth Wartner, 30 Jahre, Laura Götz, 25 Jahre, Christa Dendorfer, 25 Jahre, Renate Schneider, 20 Jahre.

Gedenken

  • Kräutergarten:

    Besondere Verdienste erwarb sie sich als Sponsorin des Kräutergartens oder bei Patenschaftsprojekten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht