MyMz
Anzeige

Festival

Am 30. März startet Further Bergwoche

Bergbegeisterte dürfen sich auf Vorträge, Filme, Wanderungen, Radtouren, eine Meditation und die Tourenbücher freuen.
Von Evi Paleczek

Am 5. April gibt es beim BOFF, beim Bayerischen Outdoor Film Festival, im Chamer Kino mehrere Kurzfilme zu sehen. Foto: Christian Back
Am 5. April gibt es beim BOFF, beim Bayerischen Outdoor Film Festival, im Chamer Kino mehrere Kurzfilme zu sehen. Foto: Christian Back

Furth im Wald.„4000erLEBEN“, „Einmal übers Matterhorn“, „Im Bann des Nordens“ – die Titel der Bergwoche-Vorträge verheißen tolle Bilder, spannende Erlebnisse und begeisterte Referenten. 24 Veranstaltungen, darunter neben den Vorträgen Filme, Wanderungen, Radtouren, eine Frühmeditation, ein Schnupperklettern und ein Fotokurs, im Zeitraum von 30. März bis 14. April stehen bei dem Further Event auf dem Programm. Bürgermeister Sandro Bauer, Kulturamtsleiterin Karin Stelzer, Uwe Neumann von der Tourist-Info, Bruno Hartl von den Chamer Naturfreunden und Herwig Decker von der DAV-Ortsgruppe stellten es bei einem Pressegespräch am Freitagvormittag im Rathaus vor.

Benjamin Franz bietet am 2. April einen Fotokurs an. Foto: Benjamin Franz
Benjamin Franz bietet am 2. April einen Fotokurs an. Foto: Benjamin Franz

Die vier letzteren hatten zusammen mit Sabine Gröpel von der VHS und Wolfgang Brückl vom Kletterzentrum Bayerwald seit der Bergwoche 2017 Ideen gesammelt, aus denen die diesjährige Veranstaltungsreihe entstanden ist. So etwas funktioniere nur im Team, meinte der Bürgermeister und freute sich, dass so viel Herz und Leidenschaft hinter dem Event steckten. Das Programm sei sehr vielseitig, es sei sicher für jeden etwas dabei. Bauer bedankte sich bei den Sponsoren und den unterstützenden Vereinen DAV, Naturfreunde, Waldverein und Bergwacht, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich sei.

Komödie und Dokumentation

Neben den Vorträgen von bergbegeisterten Leuten aus der Region – den acht kostenlosen Tourenbücher sowie dem Vortrag „Vier Further in Alaska“ – haben die Organisatoren Bernd Römmelt, Christian Rottenegger sowie Marlies Czerny und Andreas Lattner nach Furth im Wald holen können. Prominente Namen in der Bergsteiger-Szene, die jeder kennt, gebe es nicht viele, sagten die Organisatoren. Und nachdem es in diesem Jahr bereits die 8. Bergwoche ist, seien auch schon einige vor Ort gewesen. Man habe deshalb geschaut, was in der Szene derzeit interessant ist und hofft, dass das Publikum ihrer Auswahl vertraut, meinten Decker, Hartl und Stelzer. Und sie hätten darauf geachtet, dass die drei großen Vorträge drei unterschiedliche Bereiche abdecken: Bergsteigen auf 4000er, Fotografie sowie Radfahren und Bergsteigen auf 8000er.

Beim BOFF, beim Bayerischen Outdoor Film Festival, am 5. April im Chamer Kino gebe es mehrere Kurzfilme, alles sehr hochwertige Produktionen, zu sehen, kündigte Herwig Decker an. Alle hätten einen Bezug zum Bergsport – und zu Bayern, die Streifen seien allerdings ganz unterschiedliche Genres, sie reichten von der Kletterkomödie bis hin zur kritischen Dokumentation. Einer der vier Bergfilmfestival-Organisatoren, Tom Dauer, werde vor Ort sein und als Moderator die jeweiligen Streifen ankündigen.

Nichts ist besser oder schlechter

Schon seit ihrer Erstauflage 2005 steckten hinter der Bergwoche immer die gleichen Gedanken, sagte Decker. Man wolle die komplette Bandbreite der Bergwelt abdecken, die Wälder der Region, die Alpengegend und die hohen Gipfel auf der ganzen Welt. Daneben sei den Organisatoren die mentale Herangehensweise an die Veranstaltungsreihe wichtig: Es gebe im Programm nichts besseres oder schlechteres. Leistungen und Erlebnisse seien in allen diesen Bergen möglich. Und: Die Bergwoche solle Festival-Charakter haben. Es wäre auch möglich, die 24 Veranstaltungen auf das ganze Jahr zu verteilen, es sei aber gerade gewollt, sie in einem kurzen Zeitraum anzubieten. Die Leute sollten – wie bei einem Festival – Wahlmöglichkeiten haben. Der Zeitpunkt Ende März/ Anfang April sei für die Bergwoche außerdem perfekt: Die Saison beginne gerade, es herrsche Aufbruchstimmung.

Das Programm der Bergwoche

  • 30. März:

    Marlies Czerny & Andreas Lattner „4000erLEBEN“, 20 Uhr, ATT

  • 31. März:

    Mountainbike-Tour, 8 Uhr; Wanderung auf dem Goldsteig, 8 Uhr

  • 1. April:

    Tourenbuch Markus Mingo „Faszination Transalpine Run“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 2. April:

    Fotokurs „(Berg-)Fotografie“, 18 bis 21 Uhr, ATT

  • 3. April:

    Tourenbuch Pit Haas „Skitouren“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 4. April:

    Bernd Römmelt, „Abenteuer Polarkreis“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 5. April:

    Bayerisches Outdoor Film Festival, 19.30 Uhr, Kino Cham

  • 6. April:

    Wanderung Öffnung Böhmischer Brunnen, 10 Uhr; „Vier Further in Alaska“, 20 Uhr, ATT

  • 7. April:

    Mountainbike-Tour, 10 Uhr; Tourenbuch Martina Schmidberger & Sabine Fischer „Patagonien“, 19.30 Uhr, Kolpinghaus

  • 8. April:

    Tourenbuch Karl Reitmeier, „Spurensuche in der DSV nordic aktiv Region“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 9. April:

    Tourenbuch Willi Wildfeuer, „La Palma – Wandern auf der grünen Kanareninsel“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 10. April:

    Tourenbuch Reinhold Stigl-bauer „Seven Summits Bayern“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 11. April:

    Frühmeditation, 5.45 Uhr, Roberthütte; Tourenbuch Johannes Schmid, „Einmal übers Matterhorn“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 12. April:

    Rennrad-Tour, 16 Uhr; Tourenbuch Daniel Gawlowski „Bergfilm“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 13. April:

    Familienwanderung Pröller, 10 Uhr; Schnupperklettern, 15 bis 18 Uhr, Kletterzentrum Cham; Christian Rottenegger „Mit dem Fahrrad zum 8000er“, 20 Uhr, Kolpinghaus

  • 14. April:

    Abendwanderung zum Schönblick, 17 Uhr, „Gipfeltreffen mit Zipfelhaum und Wurschtsalat“

Nicht nur in der Natur, auch die Menschen wollten schon nach draußen. Deshalb gibt es neben Filmen und Vorträgen auch das Aktiv-Programm mit Wanderungen, Frühmeditation auf der Roberthütte, Schnupperklettern und einem Fotogrundkurs mit Benjamin Franz, beschrieb Uwe Neumann. Das ausführliche Programm der Bergwoche ist unter www.further-bergwoche.de zu finden. Karten gibt es bei der Tourist-Information sowie für das BOFF im Chamer Kino.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht