MyMz
Anzeige

Abschied von Elfriede Kienberger

Elfriede Kienberger aus Wolfersdorf verstarb am Freitag, 15. Mai, im Alter von 83 Jahren im Pflegeheim in Bad Kötzting.
Rosi Stelzl

Elfriede Kienberger  Foto: Rosi Stelzl
Elfriede Kienberger Foto: Rosi Stelzl

Zandt.Den Trauergottesdienst zelebrierte Pater John: „Elfriede Kienberger hat ihr irdisches Leben nun in die Hände ihres Schöpfer zurückgegeben. Möge Gott ihr ewigen Frieden schenken.“ John hielt Rückschau auf das Leben der Verstorbenen: Elfriede Kienberger wurde am 1. Dezember 1936 in Wolfersdorf geboren. Mit drei Geschwistern wuchs sie in Wolfersdorf auf. Nach der Schule in Harrling arbeitete sie als Magd auf dem Bauernhof im Kagerhof. Am 19. Juli 1961 heiratete sie Waldemar Kienberger. Daraus gingen die Töchter Monika und Angelika und die Söhne Franz und Christian hervor. Elfriede war eine sehr fleißige Frau und als ihr Mann in jungen Jahren schwer erkrankte, sorgte sie sich allein um den Hausbau. Schwer traf sie der Tod ihres Mannes 2005 infolge eines tragischen Unfalles. Die letzten Jahre von Elfriede waren von einer Demenz-Erkrankung geprägt. Sohn Christian und seine Frau Bianca ermöglichten es ihr, so lange es ging zu Hause zu wohnen. Danach übergaben sie die Mutter zur Pflege. „Möge Gott ihr alles Gute, das sie in ihrem Leben getan hat, vergelten.“ (kts)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht