MyMz
Anzeige

Fest

Altenkreither bewiesen Stärke

Die Sieger im Fahrzeugziehen beim Feuerwehrfest in Ziehring, aber auch alle anderen Teams wurden mit Freibier belohnt.
von Josef Kneitinger

  • Auch die Damen legten sich beim Fahrzeugziehen der FFW Ziehring mächtig ins Zeug. Fotos: Josef Kneitinger
  • Für alle Teams, die am Wettbewerb teilnahmen, gab es flüssige Nahrung.

Roding.Im Festzelt der FFW Ziehring begrüßte Vorstand und Festleiter Thomas Hornauer zahlreiche Fest- und Ehrengäste aus Politik und der Feuerwehrführung. Namentliche Grüße galten Schirmherrn und Bürgermeister Franz Reichold mit Ehefrau Roswitha, den beiden stellvertretenden Bürgermeistern Alfred Reger und Alfred Wittmann, Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler mit Ehefrau Andrea sowie einer Reihe von Stadt- und Kreisräten, ebenso dem Ehrenschirmherrn und Ehrenkommandanten Willi Ederer mit Ehefrau Thea sowie weiteren Mitgliedern der örtlichen Wehr.

Von der Feuerwehrführung waren anwesend KBR Mike Stahl, KBI Florian Hierl, KBM Hubert Hofweber, Ehren- KBI Alfons Janker. Begrüßen konnte Hornauer auch Stadtbaumeisterin Sabine Weixel und Dietmar Straßer, zuständig für das Feuerwehrwesen der Stadt Roding. Der Vorsitzende dankte Alexander Spreitzer von der Schreinerei Spreitzer aus Reichenbach. Es sei nicht selbstverständlich, dass eine Firma, die keinen Bezug zur FFW Ziehring hat, sich bereiterklärt, dieser ihre Räume zur Verfügung zu stellen. Die Mitglieder der FFW Ziehring durften die Werkstatt kostenfrei zur Herstellung der Tische, Stühle, Küche und Schränke für den Jugendraum benutzen. Dank galt auch Markus Reichhart, der die Inneneinrichtung geplant, geliefert und kostenlos mit eingebaut hat. Zum Dank überreichte er an Alexander Spreitzer einen Gutschein.

Neben einer Fahrzeugschau, bei der die anwesenden Feuerwehren ihre Fahrzeuge ausgestellt hatten, fand am Nachmittag auch ein Fahrzeugziehen statt. Fünf Mann mussten dabei das TSF der örtlichen Feuerwehr von 2012 mit reiner Muskelkraft in möglichst schneller Zeit über eine Länge von 40 Metern ziehen. Zwölf Mannschaften stellten sich dabei der Herausforderung. Mächtig ins Zeug legten sich auch die beiden reinen Damenmannschaften (diese durften unter gleichen Bedingungen mit sieben Frauen antreten) und schlugen sich wacker gegen ihre männliche Konkurrenz. Jeder Mannschaft wurde von ihren zahlreichen Fans lautstark angefeuert.

Der Sieger durfte sich über 50 Liter Freibier freuen, der Zweitplatzierte erhielt 40 Liter Freibier, der dritte Preis waren 30 Liter, der vierte Preis 20 Liter, der fünfte Preis zehn Liter, der sechste bis zehnte Preis waren noch jeweils fünf Liter und der elfte und zwölfte Preis jeweils zwei Liter Feibier.

Mit 30,48 Sekunden holte sich am Ende die FFW Altenkreith den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte knapp dahinter die FFW Mitterdorf (Herren) mit 30,75 Sekunden, und der dritte Platz ging mit 31,33 Sekunden an die gemeinsame Mannschaft FFW Ziehring-Regenpeilstein (Damen), gefolgt von der FFW Regenpeilstein, der KLJB Obertrübenbach/Kalsing, der FFW Obertrübenbach, der FFW Roding, der FFW Großbergerdorf/Kager, der FFW Wetterfeld, der FFW Strahlfeld, der FFW Kalsing und der FFW Mitterdorf (Damen).

Fahrzeugziehen

  • Dank:

    Das Freibier für den Wettbewerb wurde gestiftet von der Brauerei Naabeck und vom Festwirt Jupp Brantl, wofür ihnen Thomas Hornauer und Manfred Hierl herzlich dankten. (rjk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht