MyMz
Anzeige

Rückblick

B-Jugend feiert erfolgreichste Saison

Die U17 erzielte einen Punkterekord, die U16 schaffte den Klassenerhalt. Ein großer Dank ging auch an die Eltern.
Christian Groitl

Die geehrten Spieler, Trainer und Betreuer mit U17-Trainer Groitl (links), Jugendkoordinator Edwin Hemmerich (Zweiter von links) und U16-Trainer Oliver Eckl (Zweiter von rechts) Foto: Griesbauer
Die geehrten Spieler, Trainer und Betreuer mit U17-Trainer Groitl (links), Jugendkoordinator Edwin Hemmerich (Zweiter von links) und U16-Trainer Oliver Eckl (Zweiter von rechts) Foto: Griesbauer

Cham.Knapp 70 Spieler, Eltern, Funktionäre und Teamverantwortliche folgten der gemeinsamen Einladung zu Abschlussfeier des B-Jugendbereichs der ASV Heldenschmiede-Kicker. Bei bestem Wetter konnte auf der Terrasse im Kappenberger Sportzentrum das tolle Abschneiden der beiden Jugendmannschaften gefeiert werden. Mit einem Essen für alle Anwesenden startete die Saisonfeier, ehe die beiden Trainer die Spielzeit Revue passieren ließen.

Bei der U17 ergriff Trainer Groitl das Wort und begrüßte alle Anwesenden Spieler, Eltern und Vereinsfunktionäre. Neben dem Jugendkoordinatoren Edwin Hemmerich und Joesef Guggenberger folgten auch die Platzwarte Josef Altmann und Klaus Semmelbauer der Einladung. In Vertretung der Abteilungsführung war Spielervater Christian Roiger anwesend. Für den entschuldigten NLZ-Leiter Uwe Mißlinger kam Gerhard Peintinger.

Groitl dankte in seiner Rede vor allem seinen Co-Trainern Christoph Holzer und Simon Graßl, Torwarttrainer Wolfgang Griesbauer, Videoanalyst Andreas Weindl, Mannschaftspate Franz Brandl und Peter Kreitinger, der den Trainer bei einigen Trainings vertreten hatte. Zudem lobte der scheidende U17 Trainer auch die Zusammenarbeit mit den Trainern der U16. „Ein besonderer Dank geht auch an Uwe Mißlinger, der uns im B-Jugendbereich viel freie Hand ließ. Ich denke, wir haben dieses Vertrauen mit unseren Erfolgen und der guten Stimmung zurückzahlen können.“

Die große Mithilfe der Eltern bei allen Tätigkeiten, vor allem dem Platzverkauf konnte sich sehen lassen, hier dankte der U17 Coach Agnes Gacs, die sich um die Einteilung und den Verkauf kümmerte, mit einem kleinen Präsent. Ebenfalls mit einem Gutschein wurde Lukas Griesbauer bedacht, als Teamfotograf war er bei allen Spielen der Mannschaft dabei. Ein weiteres Dankeschön ging an Dr. Gacs, der sich um jegliche medizinische Problematik kümmerte. Auch hob Groitl den Presseschreiber Steinbauer hervor, welcher sich die ganze Saison lang um die Berichte kümmerte.

„Der abschließende siebte Tabellenplatz ist eine starke Leistung. Mit 37 Punkten konnten wir den Klassenerhalt mit einem Rekord einfahren. Zudem sind wir zuhause mit 26 Punkten unter den Top fünf der Liga. Mit der dritten Spielzeit in Folge in der Landesliga wurde ein weiterer Rekord von euch aufgestellt,“ schwärmte Groitl von seinem Team. „Wir wissen um unsere Stärken und die haben wir bestens eingesetzt. 21 von 46 Toren konnten wir durch Standards erzielen. Ganze sechs Tore brachten uns zwischen der 76 und 80 Minute oftmals noch den Siegtreffer, „ so Groitl weiter. Insgesamt elf Spieler werden zusammen mit dem Trainer in die U19 wechseln und konnten sich somit von der U17 verabschieden.

Für die Trainingsfleißigsten gab es ebenfalls kleine Präsente, so konnte sich Johannes Conrady mit 99 von 107 Trainingseinheiten an die Spitze setzen. Ihm folgten Leonid Scheffer (94) und Valentin Seebauer (85). Bei den Torschützen glänzte Benedikt Laumer mit 14 Toren vor Kevin Kukla (10) und Leonid Scheffer (8). Auch bei den Vorlagen war Benedikt Laumer auf Platz ein mit 14 Torvorbereitungen. Johannes Conrady (8) und Lukas Laumer (7) konnten ebenfalls Topwerte aufweisen.

Bei der U16 schaffte man nach dem Aufstieg in der letzten Saison den fast nicht geglaubten Erfolg des Klassenerhalts. Das Trainerteam um Oliver Eckl und Co-Trainer Tobias Schötz kämpften fast bis zum letzten Tag um diesen größten Erfolg einer Chamer U16 Mannschaft. Mit dem zehnten Tabellenplatz und 23 Punkten ließ man zwei Teams mit Abstand hinter sich. Auch in der U16 sind einige Abgänge zu verzeichnen, welche durch Trainer Eckl verabschiedet wurden. Beste Torschützen in den ASV- Reihen waren Yannick Attenberger, Luca Oberndorfer, Carlo Roiger und Nico Skrabl mit je fünf Treffern.

Auch Eckl bedankte sich bei den Spielern und deren Eltern für die tolle Saison und Mithilfe. Auch die Spieler bedankten sich noch bei ihren Trainern mit Kleinigkeiten wie z. B. einem Fotobuch. Für seine besonderen Dienste erhielt Stefan Sänger noch ein Präsent. (can)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht