MyMz
Anzeige

Verkehr

63-Jährige stirbt bei Radunfall

Die Frau wurde im Chamer Ortsteil Gutmaning von einem BMW erfasst. Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Für die 63-Jährige kam jede Hilfe zu spät. (Foto: si)
Für die 63-Jährige kam jede Hilfe zu spät. (Foto: si)

Cham.Eine 63-jährige Frau aus Gutmaning wurde am Montagspätnachmittag bei einem Verkehrsunfall getötet. Die Frau war gegen 17.15 Uhr mit einem Fahrrad auf der Gutmaninger Hauptstraße unterwegs, als sie – aus bislang ungeklärten Gründen – von einem 75-jährigen BMW-Fahrer aus Chamerau erfasst wurde. Die Frau knallte in die Windschutzscheibe, das Rad wurde vom Auto rund 50 Meter mitgeschleift. Obwohl Ersthelfer sofort versuchten, die Frau zu reanimieren, starb sie wenig später an der Unfallstelle. Ein angeforderter Rettungshubschrauber musste wieder umkehren. Die Gutmaninger Ortsdurchfahrt bleibt vorerst gesperrt, da ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft den Unfallhergang rekonstruieren soll. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Gutmaning und Chammünster. Die Notfallseelsorge nahm sich sofort der Angehörigen der toten 63-Jährigen an, die in Sichtweite des Unfallorts wohnen.

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht