MyMz
Anzeige

Kultur

Allein auf der Waage und der Bühne

Der Rundinger Matthias Meier beweist in seinem ersten Solo-Programm „Ausgewogen“, dass auch ein Thermomix Töne von sich gibt.
Von Frank Betthausen

Weniger Gemüse oder doch noch mehr Fleisch? In wenigen Wochen startet „Da Meier“ sein erstes Soloprogramm „Ausgewogen“.
Weniger Gemüse oder doch noch mehr Fleisch? In wenigen Wochen startet „Da Meier“ sein erstes Soloprogramm „Ausgewogen“. Foto: Blende80

Cham.Klar, diese Fragen mussten kommen! Und sie kommen oft. Was wird dann aus Da Huawa, da Meier und I? Ist es vorbei mit der erfolgreichen Musik-Kabarettgruppe, wenn er – da Meier – ab 2017 eigene Wege geht? Nein! Die Antwort, die Matthias Meier gibt, ist ganz klar. Er schnuppert zwar ab Februar mit seinem Programm „Ausgewogen“ zum ersten Mal alleine Bühnenluft. Aber die Arbeit mit seinen Musikerkollegen Christian Maier (Da Huawa) und Siegi Mühlbauer (da I) geht weiter.

Ein Projekt, das immer Vorrang hat

„Es macht Riesenspaß zu dritt“, sagt der 35-Jährige. Mit einer Portion Stolz fügt er an: „Das ist ein Projekt und ein Status, den wir uns seit 16 Jahren hart gemeinsam erarbeitet haben.“ Da Huawa, da Meier und I wird deshalb auch in Zukunft Vorrang vor allen anderen Plänen haben und seine Herzensangelegenheit bleiben. Das neue Programm „Zeit is a Matz!“ kommt beim Publikum sensationell an – und soll auch 2017 weiter gut ankommen.

Und trotzdem: Bei 100 Auftrittsterminen pro Jahr – da war sich das Trio einig – sollte jeder die Möglichkeit haben, an den übrigen 256 Tagen das zu machen, worauf er außerdem Lust hat. Schon vor drei Jahren hatte Meier seinen Freunden angekündigt, es einmal mit einem Solo-Programm versuchen zu wollen. Aber es hatte sich zeitlich nicht einrichten lassen.

14 Tage für ein zweistündiges Programm

„Zeit is a Matz!“ – Mit diesem Programm ist die Gruppe auch 2017 unterwegs. Foto: Hubert Lankes
„Zeit is a Matz!“ – Mit diesem Programm ist die Gruppe auch 2017 unterwegs. Foto: Hubert Lankes

Für 2017 waren die Vorzeichen und die Terminlage günstig – und der Riedinger schlug kurzfristig zu. 14 Tage brauchte er, um sein gut zweistündiges Programm zu Papier zu bringen. Im Moment ist er – Regisseur ist sein Freund und Kabarettkollege Helmut A. Binser – eifrig dabei, an den Details zu feilen. Die Vorpremiere ist am 3. Februar 2017 um 20.03 (!) Uhr in der Kulturbühne Antik in Nittenau geplant. Die offizielle Premiere spielt da Meier am 15. Februar – ebenfalls ab 20.03 Uhr – im Schlachthof in München. „Meine Veranstaltungen beginnen immer um 20.03 Uhr“, sagt der Musiker. „Weil: Kabarett geht schon am Eingang los!“

Lesen Sie hier die Kolumnen von Matthias Meier für das Bayerwald-Echo.

Den Schlachthof bezeichnet der Riedinger „als die heiligen Hallen“ der Gruppe. Dort traten Da Huawa, da Meier und I einst bei Otti Fischer auf und legten den Grundstein für ihre Karriere. Heute sind sie in Bayern eine Marke. In seiner Heimat wird Meier mit „Ausgewogen“ am 5. Mai erstmals zu sehen und zu hören sein. An diesem Tag gibt er ein Gastspiel in der Braun-Arena in Weiding.

Da Huawa, da Meier und I

  • Heimat

    „Da Meier“ alias Matthias Meier stammt aus Rieding in der Gemeinde Runding. Seit 16 Jahren ist er Mitglied der Musik-Kabarettgruppe Da Huawa, da Meier und I.

  • Kult

    Viele seiner Bühnensketche sind mittlerweile Kult. Als Meister der Parodie verstärkt er mit dunkelster Bassstimme genauso wie in den höchsten Tönen den Dreigesang der Gruppe.

  • Blasmusik

    Seit seiner Kindheit war Matthias Meier in Bläsergruppen, Bands und Musikprojekten aktiv. Bass, Trompete, Tenorhorn und Pustekeyboard beherrscht er aus dem Effeff.

  • Kolumne

    In Bayerwald-Echo und Kötztinger Umschau schreibt der Riedinger alle vier Wochen die Kolumne „Da Meier und sei‘ Monat“ . Darin kommentiert er das Zeitgeschehen auf launig-hintersinnige Art und Weise.

  • Geburtstag

    Mit seinen Kollegen Christian Maier (Da Huawa) und Siegi Mühlbauer (da I) feierte er 2015 das 15-jährige Bestehen der Musikgruppe – unter anderem mit einem Auftritt im Circus Krone in München.

  • Tour

    Seit dem Frühjahr waren Da Huawa, da Meier und I mit ihrem neuen Programm „Zeit is a Matz!“ auf Tour. Nach der Winterpause folgen 2017 viele weitere Auftritte. (bf)

Bis zu 30 Solo-Auftritte hat er für 2017 geplant. Zum Programm will er noch nicht allzu viel verraten. Der Titel aber ist bewusst doppeldeutig. Da Meier hat nicht nur vor, den Schlankheits- und Abnehmwahn aufs Korn zu nehmen. Er will sich auch mit gesellschaftlichen Themen beschäftigen, „die nicht mehr in der Waage sind“. Seine Besucher dürfen sich auf Situationen aus dem Leben einstellen – eine Mischung aus klassischem Kabarett und Typenkabarett. Ohne Musik kommt er natürlich nicht aus. Dazu braucht er? Ein Stage-Piano. Und? „Ich habe auch einen Thermomix aktiv im Einsatz – weil zum Kocha kann man net braucha.“

Im Januar wird er Vater

Der gelernte Kaufmann im Groß- und Einzelhandel weiß, wovon er spricht. Zu Hause kocht er für sein Leben gern. „Da kriege ich den Kopf frei.“ Überhaupt verbringt er jede freie Minute mit seiner Frau Sabine, die er seit 17 Jahren kennt. Spontane Ausflüge, Städtereisen, daheim in die Sauna, miteinander Zeit verbringen: Das entspannt ihn im Künstlerstress.

„Meine Frau lacht nach innen.“

Matthias Meier

Ein Geben und Nehmen sei das, sagt er. Seine Frau lasse ihn seine Auftritte spielen – und er bringe sich im Gegenzug, wo er könne, zu Hause ein. Putzen und Hausmann-Pflichten? Kein Problem für den 35-Jährigen! Bei all dem hat er es mit seiner schärfsten Kritikerin zu tun. „Meine Frau lacht nach innen“, erzählt er über die Szenen, die er ihr daheim präsentiert. Wenn sie wirklich einmal laut lacht, weiß er, dass er auf der Bühne einen Schlager landen wird. Im Januar wird das Glück im Hause Meier perfekt sein: Sabine und Matthias bekommen ihr erstes Baby.

Jubiläum im Circus Krone

Sein zweites Kind, Da Huawa, da Meier und I, wird er im neuen Jahr – diese Botschaft ist ihm wirklich ein Anliegen – genauso hutscheln. Der Höhepunkt für das Trio wird der 1000. gemeinsame Auftritt. Die Jubiläumssause steigt am 28. Oktober im Circus Krone in München. Noch Fragen zur Zukunft der Gruppe?

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht