MyMz
Anzeige

Tiere

Chams Storch will den alten Horst zurück

Ein neuer Horst aus verzinktem Stahl sollte das alte Zuhause ersetzen. Das Storchenpaar ist damit gar nicht einverstanden.
Von Johannes Schiedermeier

Am Donnerstag erhielt der Chamer Storch ein neues Zuhause — seitdem kam er nicht zurück.
Am Donnerstag erhielt der Chamer Storch ein neues Zuhause — seitdem kam er nicht zurück. Foto: Schiedermeier

Cham.Das hatten sich die Vogelschützer so schön gedacht: Ein neuer Horst aus verzinktem Stahl sollte das alte Storchenzuhause ersetzen. Das Wagenrad aus den 60ern hatte schwer Rost angesetzt und ausgedient. Zudem war das Gebilde zwischenzeitlich über einen Meter hoch. Storchenmutter Jutta Vogl und Vogelkundler Werner Zach hatten mit der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt den Wechsel des 500 Kilo schweren Horsts organisiert und überwacht.

Derzeit haben sie die Rechnung aber ohne das Storchenpaar gemacht, das seit Tagen des Abends auf einem benachbarten Kamin sitzt und argwöhnisch auf das alte Zuhause linst, das jetzt ein moderner Stahlbau geworden ist. Jutta Vogl sieht die Aktion noch gelassen und gesteht Eingewöhnungszeit zu. Noch, sagt sie, pressiert ja nichts. Einstweilen steht das Paar unter Beobachtung.

Hier sehen Sie eine Bildergalerie von der Installation des neuen Horsts:

Die Chamer Störche ziehen in einen neuen Horst

Hier sehen Sie ein Video von der Installation des neuen Horsts:

Jutta Vogl erklärt im Video, warum die Störche einen neuen Horst bekommen. Video: Schiedermeier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht