MyMz
Anzeige

Gesundheit

Ein Physiotherapeut macht Kunst

Carl-Georg Hüsch stellt seine Ansichten von Menschen und Städten im Chamer Therapiezentrum am Regenbogen aus.
Von Barbara Paschek-Wagner

Der Künstler Carl-Georg Hüsch (re.) vor einem seiner Bilder mit Geschäftsführer Christian Kappenberger
Der Künstler Carl-Georg Hüsch (re.) vor einem seiner Bilder mit Geschäftsführer Christian Kappenberger Foto: Paschek-Wagner

Cham.Mit dem zweideutigen Titel „EinBlick“ lud das Therapiezentrum im Gesundheitspark am Regenbogen GmbH am Freitag zu einer interessanten Mischung aus Präsentation und Information über die Vielschichtigkeit des Therapiezentrums (TZ) und der farbenfrohen Ausstellung „Polychrom 2.0“ des Künstlers Carl-Georg Hüsch ein.

Geschäftsführer Christian Kappenberger, der seit Dezember 2015 das TZ übernommen hat, freute sich, mit Sektempfang und italienischen Häppchen, eine stattliche Anzahl interessierter Besucher begrüßen zu dürfen.

Das bietet das Therapiezentrum

Das Therapiezentrum zähle mit seinen Angeboten zur Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Bewegungsbad zu den größeren und etablierten Einrichtungen des Landkreises, erklärte Kappenberger. Neben den Therapien werden auch Präventionskurse und medizinische Fitness, unter therapeutischer Anleitung für Privatpersonen angeboten.

Der besondere Schwerpunkt liege auf der ambulanten Reha, deren hervorragende Erfolge bei orthopädischen Beschwerden und Erkrankungen über den Landkreis hinaus bekannt seien.

Note 1,8 von den Patienten

Dies stellt auch ein Aushang vom Februar 2016 unter Beweis, in dem der Deutsche Rentenversicherung Bund, aufgrund einer einjährigen Patientenbefragung, das TZ mit der Note 1,8 bewertete.Beurteilt wurde die Vergleichsgruppe Orthopädische Reha Einrichtungen, Notendurchschnitt der Gruppe war 1,9.

Im Anschluss nahmen die Besucher die Gelegenheit zur Besichtigung und zu Gesprächen wahr. In kleinen lockeren Gruppen stellten die Therapeuten die verschiedenen Angebote, Geräte und deren Möglichkeiten vor. Unter anderem das 60 000 Euro teure isokinetische Krafttrainingsgerät CYBEX für Diagnostik und Therapie.

Mit ihm können beispielsweise im Oberschenkel Spieler und Gegenspieler, das sind Oberschenkelvorderseite und -rückseite, gemessen und entsprechend therapiert werden.

Die bunte Kletterwand bietet im Vergleich zur herkömmlichen Sprossenwand wesentlich höhere Motivation, komplexe Bewegungsmuster zu erlernen und zur Ganzkörperstabilisierung. Schon im Eingangsbereich, sowie im ganzen Gebäude überraschten die farbenfrohen Bilder des Malers und Fotografen Carl-Georg Hüsch.

Inspiriert von Fotografien interpretiert Hüsch Köpfe und Stadtansichten in Acryl auf Leinwänden neu. Diese Bilder zeugen von Freude am Experimentieren und Interpretieren. Hüsch arbeitet als leitender Physiotherapeut im Therapiezentrum.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht