MyMz
Anzeige

Entscheidung

So sieht die neue Chamer Realschule aus

Der Architektenwettbewerb am Schulberg in Cham ist entschieden: Auer+Weber Architekten erhalten den Auftrag.

So wird die neue Chamer Realschule ausschauen: Das Modell von Auer+Weber Architekten München
So wird die neue Chamer Realschule ausschauen: Das Modell von Auer+Weber Architekten München Foto: Bistum Regensburg

Cham.Die beiden Realschulen der Schulstiftung der Diözese Regensburg in der Stadt Cham, die Gerhardinger-Mädchenrealschule und die Maristen-Knabenrealschule, sollen in einem gemeinsamen Schulgebäudekomplex auf dem Schulberg in Cham zusammengeführt werden. Aufgabe eines eigens dafür durchgeführten Architektenwettbewerbes war es, eine neue Schulanlage zu planen, wobei das ehemalige Studienseminar, das mittlerweile unter Denkmalschutz gestellt wurde, in die Planungen einzubinden war.

Am Dienstag informierte das Bistum Regensburg in einer Pressemitteilung, dass nach einer Jurysitzung am Montag unter 13 eingereichten Arbeiten folgende Büros als Preisträger ermittelt wurden: 1. Preis: Auer+Weber Architekten München, in Arbeitsgemeinschaft mit dem Architekturbüro Josef Berg aus Roding; 2. Preis: Schnabel & Partner Architekten aus Bad Kötzting und 3. Preis Christian Kirchberger Architekten aus Regensburg. Anerkennungen erhalten KöstlbacherMiczka Architekten aus Regensburg und Dienzinger Architekten aus Eichstätt/Regensburg.

Ein Übersichtsplan über das Gelände
Ein Übersichtsplan über das Gelände Foto: Bistum Regensburg

Laut Auskunft des Bistums wurde der erste Preis „von der Jury zur Realisierung empfohlen“, sprich, Auer+Weber Architekten aus München bauen in Arbeitsgemeinschaft mit dem Architekturbüro Josef Berg aus Roding die neue Chamer Realschule. Eine öffentliche Preisverleihung wird am Freitag, 10. März, um 14 Uhr in der Maristen-Realschule stattfinden. Die Wettbewerbsbeiträge können zu folgenden Zeiten in der Maristen-Realschule besichtigt werden: Freitag, 10. März, von 15 bis 18 Uhr, Samstag, 11. März, von 10 bis 18 Uhr sowie Montag, 13. März, und Dienstag, 14. März, jeweils von 13 Uhr bis 16 Uhr.

Der erste Preis dieses Architektenwettbewerbs war mit 30 000 Euro datiert, der zweite Preis mit 20 000 Euro und der dritte Preis mit 15 000 Euro. Über die Planungen, wann die Bauarbeiten beginnen und wann die ersten Schüler in die neue Realschule einziehen, wird es bei der Preisverleihung weitere Informationen geben. Laut ersten Planungen war das Jahr 2020 zur Eröffnung der Schule angedacht. (bv)

Lesen Sie hier: Das Studienheim St. Josef bleibt erhalten

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Weitere Meldungen aus Cham finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: http://www.mitt

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht