MyMz
Anzeige

Erinnerungen

Theo Zellner, der Alt-68-er Revoluzzer

Ein P-Seminar am Chamer Fraunhofer-Gymnasium schaut zurück auf die Zeit, als der spätere Landrat sein Abitur machte.

Die Schüler des P-Seminars über die „1968er Jahre“ mit den Zeitzeugen Hubert Wenzl (vorne v. li.), Josef Bauer, Peter Wutz und Theo Zellner
Die Schüler des P-Seminars über die „1968er Jahre“ mit den Zeitzeugen Hubert Wenzl (vorne v. li.), Josef Bauer, Peter Wutz und Theo Zellner Foto: Schule

Cham.Wer kann sich an die Zeit um 1968 in Cham und Umgebung erinnern? Es ist schon fast 50 Jahre her, dass man nicht nur vom Hohen Bogen aus mit Sorge Richtung Osten nach Prag „lauschte“, wo russische Panzer auf dem Wenzels-Platz Bürger einschüchterten. Die 1968er Jahr boten aber noch weit mehr als dieses geschichtsträchtige Ereignis.

Bei der Präsentation des P-Seminars Geschichte am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium unter dem Titel „Zeitzeugen in Cham – Die 1968er Jahre“ unter Leitung von Obststudienrätin Irene Haberl war es kein geringerer als der ehemalige Landrat und heutige Präsident des Bayerischen Roten Kreuzes, Theo Zellner, der aus seiner Zeit als Schüler am Fraunhofer Gymnasium und als Jugendlicher in der Zeit um 1968 berichtete.

Zellners Abi-Foto zeigte nur Schuhe

Die 13 heutigen Kollegiaten hatten sich in ihrem P-Seminar vor allem auf den Hohen Bogen konzentriert, aber auch auf das Geschehen an ihrer Schule in dieser Zeit sowie in der Gesellschaft. Sie suchten nach Zeugen, die zum Alltag der Menschen Ende der 60er Jahre berichteten, untersuchten die Geschichte von Firmen, die sich in der Zeit im Grenzland niederließen und die bis heute als bedeutende Arbeitgeber gelten. Eine andere Gruppe befasste sich mit der Jugend, die einen Teil ihrer Freizeit in der damals weit und breit einzigen Diskothek „Underground“ im Randberger Hof verbrachte.

So sahen die Kursbilder in der Abi-Zeitung 1968 aus.
So sahen die Kursbilder in der Abi-Zeitung 1968 aus. Foto: Schule

Ihre Recherchen hielten Sie auf einer DVD fest, die nun im Unterricht der 10. Jahrgangsstufe eingesetzt werden kann. Eine von den Abiturienten organisierte Exkursion auf den Hohen Bogen mit Besichtigung der militärischen Anlagen, von wo aus zur Zeit des Kalten Krieges der Funkverkehr Richtung Osten überwacht wurde, lieferte wichtige Erkenntnisse zur Arbeit deutscher Militärs an der Seite von Alliierten. Über Kontakt zum Traditionsverein Hohenbogen-Kaserne, dessen zweiter Vorsitzender Hubert Wenzl ebenfalls Gast der Präsentation am JvFG war, konnte ein Film erstellt werden, in dem die Funkgeräte in ihrer Funktion gezeigt wurden.

Einzelne Geräte sind an der Schule für einige Zeit als Beispiele ausgestellt. Eine Archiv-Gruppe versah die anderen mit Quellenmaterial, weitestgehend aus der damaligen Tagespresse. Josef Bauer, ehemaliger Biologie-und Chemielehrer am JvFG, hatte die Schüler im P-Seminar gar mit einigen Exemplaren von Abiturzeitungen, den Schülerzeitungen „Der Chamer Kampl“, „Defizit“ und „Sorry“ versorgt. Mit Begeisterung und Interesse konnte man feststellen, wie sich damals Abiturienten mit nacktem Oberkörper oder nur durch Zurschaustellung ihrer Schuhe zum Abiturfoto präsentierten. Hier war es Theo Zellner, der auf sein Schuhpaar hinwies.

Die Disco „Underground“

Beispiele aus der Arbeit in der Landwirtschaft, aber auch in der Industrie sowie das Familienleben waren ebenso Themen, die über einen Zeitraum untersucht wurden. Leider mussten hier die Projektteilnehmer erfahren, dass Recherche auch Enttäuschung bringen kann, wenn kein Material zur Verfügung steht.

Das war bei der Gruppe „Underground“ der Fall. Hatten sich die Schüler zunächst die Musikszene der Ex-Disco im Randsbergerhof vorgestellt, eventuell gar mit der Organisation eines Konzerts im ehemaligen „Underground“. So mussten sie schnell feststellen, dass keine Bands mehr auffindbar waren, weil die Diskothek nicht mehr existiert. Auch gibt’s nur sehr wenig Bildmaterial von damals. Der ehemalige DJ Peter Wutz, später langjähriger Wirt in der Stadthalle in Cham, war es, der zum väterlichen Freund wurde und einen Einblick gab in Zeiten von Jimi Hendrix, Janis Joplin und The Queen.

Weitere Meldungen aus Cham finden Sie hier.

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht