MyMz
Anzeige

Drei Jungstörche auf dem Heroldkamin

Meister Adbars Nachwuchs in Chamerau ist gesund. Das Regental bieten geradezu ideale Bedingungen zur Aufzucht.
Von Hermann Schropp

Auf dem Herold-Kamin werden derzeit drei Jungstörche großgezogen.
Auf dem Herold-Kamin werden derzeit drei Jungstörche großgezogen.Foto: che

Chamerau.Jetzt ist es amtlich: Drei Jungstörche wachsen in Chamerau auf. So etwas gab es schon lange nicht mehr. Das Paar in Chamerau hat es geschafft auf dem Herold Kamin drei Küken großzuziehen. Die Einwohner von Chamerau, vor allen Dingen die Nachbarn des Storchenhorstes in der Regenstraße, haben seit letzter Woche die Gewissheit, dass drei Jungstörche im Nest sind. Storchenpapa „Solo“ ist am 23. Februar eingetroffen, am 7. März ist dann auch die Störchin angekommen. Die drei Jungstörche dürften laut den Storchenbeobachtern aus der Regenstraße in der 17. Kalenderwoche geschlüpft sein, was aus dem besonderen Verhalten der Altstörche sichtbar wurde. Die Brutdauer beträgt in der Regel zwischen 32 bis 37 Tage. Da kleine Störche, sie wiegen beim Schlüpfen etwa 75 Gramm, in ihrem ersten grauweißen Daunenkleid sehr wärmebedürftig sind, werden sie ausgiebig gehudert, das heißt von den Eltern gewärmt. Außerdem heißt es für beide Altstörche bis zum Schlüpfen des letzten Jungen den Eiern gleichmäßig Wärme zuzuführen. Erkennen kann man ein Jungtier an seinem schwarz-grauen Schnabel. Das bleibt auch in den ersten Monaten so. Dann färbt sich der Schnabel allmählich immer röter. Ist der ganze Schnabel rot, handelt es sich ziemlich sicher um einen erwachsenen Storch. Weißstörche sind etwa 80 bis 100 cm lang und haben eine Flügelspannweite bis 220 cm.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

#### ############## ### ### ######### ### ##### ### ###### #### ### ######: ######## #### ####### ############# ### ####### ####, ### ### ### ########## ##### ### ######### ###### ######, ###### #### ######## ###### ########. „#### ### ########### ###### ###### ### #### #### ######### ######## #####, #### ## ### ########“. ### ###### ##### #### ##### ### ######## ### ######## ### ###### ##### ##### ### ##### ###. ## ###### ### ## ## ####### #### ### ###### ### ########### ### #####. #### ##### #### ## ########## ########. #### ###### ### ######## ############ ### ####. #### #### ### ########### ##### ##########, ###### ### #### ### ##### ##### ######## ### ############# ####.

### ########### ### ########, ######, #### ### ####### ################# ### ###### ######## ######### ######. ##### ### ### ################## ###### #### #### ### ######### ### #######, #### ### #### ######## #### ### ###### ### ### ###### ########, ####### ### ##### ########, #### #### ######## ### ####### ######## #####. (###)

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Gemeinden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht