mz_logo

Gemeinden
Dienstag, 24. April 2018 20° 3

Musik

Ein Abschied von der Charly-M-Band

Nach Jahrzehnten auf der Bühne und in Festzelten verlassen Martin Kerscher und Achim Muckenschnabl die Party-Kombo.

Achim Muckenschnabl (links) und Martin Kerscher werden die Auftritte mit ihren Bandkollegen vermissen. Fotos: cga

Cham.Das Winter-Open-Air in Stamsried war für die Musiker der Charly-M-Band ein besonders emotionaler Abend, denn es war der letzte gemeinsame Auftritt mit Saxofonist Martin Kerscher und Gitarrist Achim Muckenschnabl. Aus privaten und beruflichen Gründen fassten beide den Entschluss, zum Jahresende die Party-Combo zu verlassen.

„Bei mir hat sich eine Sehnsucht nach mehr Ruhe in der Freizeit eingestellt“, sagt Muckenschnabl, der als Gründungsmitglied seit 30 Jahren unentwegt auf der Bühne für die Formation unterwegs war. „Die Verantwortungen und Aufgaben in Familie und Beruf sind ja auch immer mehr geworden. Da benötigt man mit zunehmendem Alter einfach die Wochenenden zur persönlichen Regeneration und für familiäre Aktivitäten.“ Kerscher möchte ebenfalls mehr Zeit mit der Familie verbringen. „Ich bin auch in der Arbeit stärker eingespannt, so dass immer weniger Freiraum für die Musik bleibt“, sagt der Musiker, der seit 2001 als Sänger, Saxofonist und Klarinettist sowie mit seinem Verkleidungstalent zum Erfolg der Charly-M-Band beigetragen hat.

Beide gehen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Unisono sind sie froh, dass der Stress von ihnen abfällt und sie endlich die freien Wochenenden genießen können. Dennoch fällt ihnen der Abschied schwer, da sie über die Jahre Teil einer eingeschworenen Gemeinschaft geworden sind. Kerscher denkt gern an diese Zeit zurück: „Mit der Band verbinde ich in erster Linie Freundschaft. Unvergessen bleiben mir Gemeinschaftsaktionen wie Wochenendausflüge oder Feiern. Ich hoffe, dass ich daran auch künftig noch teilnehmen darf.“

Die zwei Neuen

  • Dank

    „Eure Musikalität ist sagenhaft. Wir werden euch vermissen“, sagte Bandleader Max Eibl. Als Dank für ihren unermüdlichen Einsatz ernannte er Kerscher zum Ehrenkapellmeister und Muckenschnabl zum Ehrengründungsmitglied.

  • Nachfolger

    Gleichzeitig stellte er ihre Nachfolger vor: Auf „Charly“ folgt Roman Engl, der in den letzten beiden Jahren bereits die Hälfte der Auftritte übernommen hat. „Berts“ Ersatz heißt Franz Ferstl, ein Saxofon- und Klarinettenspezialist, der „über eine Stimme verfügt, die nach oben keine Grenzen kennt“.

Muckenschnabl bleiben hauptsächlich Spaß, Spielfreude, langjährige Kameradschaft und jede Menge „Good Vibrations“ im Gedächtnis. Der Auftritt am Sommerfest des Bayerischen Landtags vor 3000 geladenen Gästen in der beeindruckenden Kulisse der Schlossanlage Oberschleißheim zählt für ihn zu den schönsten Erlebnissen. Ganz oben stehen bei dem 48-Jährigen auch die „gigantischen Partys“ mit den Fans auf den Volksfesten in Cham, Straubing und Regensburg. Die Show auf dem Crailsheimer Volksfest in Baden-Württemberg, wo die Band in Europas längstem Bierzelt mit rund 8000 Menschen Party machte, ist Kerschers Favorit. „Die Atmosphäre in diesem Zelt war schon etwas Besonderes. Aber auch in Cham war die Stimmung immer unbeschreiblich schön“, findet er.

Von schrecklichen Erfahrungen blieben sie im Lauf der Zeit weitestgehend verschont. Muckenschnabl fällt lediglich eine ungewöhnliche Episode ein: „Ich kann mich an einen Auftritt in einem Bierzelt erinnern, wo wir eine komplett neue Show zur Uraufführung brachten. Es sollte eine Parodie auf den Musikantenstadl sein. In der Show ging alles schief, was man sich nur vorstellen kann. Die Parodie war damit aber so schräg und einzigartig, dass wir damit unser Ziel, das komplette Bierzelt zum Lachen zu bringen, voll erreichten – inklusive uns selbst.“ Sein Bandkollege hat dagegen noch einen Faschingsball in Dietfurt im Hinterkopf, durch den er sich bis um 3 Uhr früh mit über 39 Grad Fieber quälen musste. (cga)

Weitere Nachrichten aus Cham und der Region lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht