MyMz
Anzeige

Tiere

Der Further Storch ist ein Franke

Die Störche haben drei Junge im Nest. Im vergangenen Jahr sind alle Jungen gestorben — nun hoffen alle, dass sie überleben.
Von Evi Paleczek

Der beringte Storch mit seinen drei Jungen
Der beringte Storch mit seinen drei Jungen Foto: Andreas Mühlbauer

Furth im Wald.Kürzlich hat Andreas Mühlbauer entdeckt, dass einer der beiden Further Störche, die seit Anfang März auf dem Stadtturm der Grenzstadt nisten, beringt ist. Beim Max-Planck-Institut konnte er dann in Erfahrung bringen, dass er aus Mittelfranken stammt. 2010 wurde er dort als Jungstorch beringt. Drei Junge haben die Eltern im Nest, und Mühlbauer hofft, dass sie heuer überleben. Kritisch für die Jungstörche sind Zeiten, in denen es viel regnet. Deshalb sind im vergangenen Jahr alle Jungen gestorben.

Am 27. Mai findet übrigens ein Storchentag statt, unter anderem mit dem Vortrag „Tiere am Turm“ im Landestormuseum. Außerdem können alle Interessierten den Tieren einmal ins Nest schauen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht