MyMz
Anzeige

Gauschützenball

Die „Majestäten“ zogen ein

250 Teilnehmer waren beim „krönenden Abschluss“ der Wintersaison dabei. Ehrenmitgliedschaften wurden verliehen.

  • Ehrungen beim Gauball 2019 mit der Gauvorstandschaft Foto: Schamberger
  • Gaukönig und Gaulisl mit ihren Rittern und Gaujugendkönig, Gaujugendlisl und Ritter mit Schützenmeisterin Evi Benner-Bittihn Foto: Schamberger

Furth im Wald.Der Schützengau „Grenzfähnlein“ Furth im Wald lud zum 6. Gauball, der am Samstag im Gasthof Altmann in Warzenried über die Bühne ging. Der Abend war voller Ehrungen und es wurde ein super Unterhaltungsprogramm geboten. Besonders die Jugend der Einödschützen Warzenried sorgte mit ihrer Einlage für Unterhaltung. Ein weiteres Highlight war die Bekanntgabe des Schirmherrs des 68. Drachenstichfestschießens. Die Wahl fiel auf Daniel Paul, 1. Bürgermeister der Gemeinde Weiding.

Der Gauball wurde eröffnet mit dem Einmarsch der Gau- und Vereinsmajestäten, angeführt von Tobias Schmid mit seiner Gaulisl Christa Buchberger. Beim Einmarsch wurden sie begleitet von den Schützenlislklängen des Grenzland Quartetts. Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn freute sich sehr, dass soviele Schützinnen und Schützen den traditionellen Gauschützenball besuchten, knapp 250 Teilnehmer. Der Gauball mit seinen Ehrungen der Gaumeister und Ehrungen verdienter Schützinnen und Schützen sei immer ein krönender Abschluss der Wintersaison. Des weiteren sprach sie von großen Projekten, die für den Gau anstehen. Die erste Bauphase, die Umstellung auf die neue elektronische Meyton-Schießanlage wurde erfolgreich abgeschlossen. Nun beginnt die 2. Bauphase, der Einbau der Trockenbauwände und der neuen Küche.

Gaukönig 2019 ist Andreas Schmid, „Frisch auf“ Mais, 1. Ritter Christoph Paul, Herrnholzschützen Weiding, 2. Ritter Oliver Schneider, Weiß-Blau Rittsteig, Gaulisl ist Linda Neidhardt, Waldlerlust Dalking, 1. Ritterin Ingrid Breu, Waldeslust Kleinaign, 2. Ritterin Katrin Freimuth, Weiß-Blau Rittsteig, Gaujugendkönig Christian Penzkofer, 1870 Eschlkam, 1. Ritter Alexander Zimmermann, Einödschützen Warzenried, 2. Ritter Felix Weingärtner, Waldlerlust Dalking, Gaujugendlisl Anna Vogl, Frisch auf Mais, 1. Ritterin Julia Preißer, Falkenhorst Pinzing, 2. Ritterin Magdalena Müller, Union Furth im Wald.

Es folgten die Ehrungen der jeweiligen Gaumeister 2019. Des weiteren ehrte der Schützengau herausragende Funktionäre und Sportschützen, die sich im Ehrenamt selbstlos in ihrem Verein und im Gau engagieren, und dabei einen groß Teil ihrer Freizeit opfern.

Die höchste Gauehrung – die Ehrenmitgliedschaft – wurde verliehen an Thomas Zitzl, Osserschützen Lambach, der seit 37 Jahren Mitglied im OSB ist und seit 36 Jahren Jugendleiter seines Vereins. Seit 1992 bis heute übt er das Amt des 1. Schützenmeisters der Osserschützen Lambach aus. Seit 19 Jahren ist er im Gauschützenamt des Gaus Furth tätig.

Weitere Ehrenmitglieder: Erstmalig ging die Ehrung an eine Frau: Monika Brandl, Osserschützen Lambach Sie ist seit 33 Jahren Mitglied im Landesverband und übte 19 Jahre lang das Amt der Gauschatzmeisterin aus.

Ehrenmitglied ist auch Ernst Adler von 1866 Furth i. Wald. Er ist seit 35 Jahren Mitglied im OSB. 17 Jahre war er für die Ausrichtung und Durchführung der Gaumeisterschaft-Kugel zuständig.

Zum Rahmenprogramm gehörte auch noch eine Verlosung mit tollen Preisen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht